1000 Reporter angegriffen und besiegt

1000 Reporter angegriffen und besiegt

Zuletzt aktualisiert am 3. Dezember 2014 um 23:02

piratNein, keine Sorge: es geht nicht um eine traurige Meldung von Gewalt gegen Profi-Journalisten. Diese Meldung fällt in die Rubrik Piraten vs. Hobby-Journalisten, denn Jean Lafitte und die Blogpiraten haben gestern eiskalt die Startseite der Stern-Volksbeteiligungs-Aggregation namens 1000 Reporter geknackt. Die durchlauferhitzende Seite hat scheinbar wenig Besucher, denn von erhöhtem Traffic war nix zu merken: dafür passiert der Wechsel der „Top Stories“ recht rasch – also war flottes Handeln angesagt.

Der Threshold scheint bei nur vier Stimmen zu liegen: ab dieser Anzahl von Votes übernimmt jede neue Story gnadenlos den Top-Platz auf der Startseite. Diese Form der Social News Aggregation bewertet sozusagen die Timeline im Vergleich zu den Userstimmen sehr niedrig, was aber letztendlich auch von den anscheinend recht geringen Besucherzahlen herrührt: keiner der beteiligten Piraten konnte auf dem eigenen Blog irgendwelche Zugriffsspitzen verzeichnen.

Trotzdem: der Stern musste einfach sein, nicht dass es heißt, wir ließen Old Media linx liegen. Fest steht nur: das nächste Ziel. Aber da ist kein Verlagshaus involviert, zumindest, soweit wir bisher wissen. Bitteschön, hier ein kleines Erinnerungsfoto:

 

tausendreporter
8 Antworten
  1. EisFrei sagt:

    „Nix zu merken“ – allerdings. Ganze zwei Hits habe ich von den Tausend Reportern gekriegt. „Tausend Reporter“ scheinen es nicht so wirklich zu sein. Auf jeden Fall keine „Tausend Leser“…

    Antworten
  2. Navigator sagt:

    Ich dachte anfänglich auch dass ich damit meinen Traffic verdoppeln kann, im Endeffekt hatte ich gestern gleich viele Hits und Besucher wie sonst auch. Geht halt nix über Stammpublikum!

    Antworten
  3. Walter sagt:

    Naja, ein paar mehr als zwei waren es bei mir schon, aber für eine Seite des Sterns schon etwas schwach. Dafür war ich min. tausendmal auf deren Seite :wink:

    Antworten
  4. Kasperletheater sagt:

    Ist ja wirklich merkwürdig, dass nur so wenig Traffic erzeugt wird.
    Man müsste ja meinen, das der Stern über massive Besucherströme verfügt und da weit mehr rumkommt.

    Viele Grüsse

    Steffi

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?