Buch-Verlosung: Herz-Los von Franz Zeller

Buch-Verlosung: Herz-Los von Franz Zeller

Zuletzt aktualisiert am 24. Januar 2018 um 13:05

Dieser Tag erschien im renommierten Krimi-Verlag Pendragon das Erstlingswerk von Franz Zeller: HerzlosBuch-Verlosung: Herz-Los von Franz Zeller erzählt vom Vertuschungsversuch eines Kunstfehlers in einem Salzburger Krankenhaus. Franz, hauptberuflich Chefredakteur der Sendung matrix, hat mir netterweise ein Verlosungs-Exemplar zur Verfügung gestellt- wer wissen möchte, was mit Rosa Schwab wirklich passiert, hinterlässt wie gehabt einfach einen Kommentar zu diesem Beitrag.

Das Gewinnspiel beginnt mit der Veröffentlichung dieses Beitrags und endet am Mittwoch, 16.9.2009 um 00:00 Uhr. Wie immer sind Rechtsweg, Barauszahlung & Co. ausgeschlossen, im Übrigen gelten die Standard-Teilnahmebedingungen für datenschmutz-Gewinnspiele.

franz-zeller-herzlosIch habe auch ein Rezensionsexemplar bekommen und bin am Wochenende auf den Spuren von Kommissar Franco Moll durch Salzburger Klinik-Flure gewandelt. Der Hauptdarsteller muss sich als alleinerziehender Vater nicht nur mit korrupten Ärzten, sondern auch mit dem akuten Hasen-Wunsch seines Sohnes auseinandersetzen. Belletristik lese ich momentan eher selten, und wenn, dann wildere ich meistens in Science Fiction Gefilden – Krimis sind überhaupt nicht mein Ding. Insofern war ich durchwegs überrascht, dass ich das Buch bis zum Ende nicht mehr aus der Hand legen wollte. Das lag weniger an der durchwegs vorhersehbaren Handlung (Franz hat eher den Columbo- als den 3-Fragezeichen Ansatz gewählt, sprich: der Leser weiß mehr als Il Commissario), sondern an der außerordentlich gelungenen Charakterzeichnung der handelnden Personen. Über die Seitenhiebe auf den Salzburger Verkehr und andere Fährnisse musste ich schmunzeln, immerhin war 5 Semester als Lektor an der FH für MultiMediaArt Teilzeitbewohner der Mozartstadt. Franz Zeller gelingt es, ohne jegliche sprachliche Manieriertheit den Leser zu fesseln – als leichte Unterhaltung für zwischendurch kann ich das Taschenbuch nur empfehlen. Hier der offizielle Klappentext:

Rosa Schwab stirbt in der Salzburger Herzklinik unter mysteriösen Umständen. Aber niemanden scheint’s zu kümmern. Wenig später liegt ein junger Arzt im Keller des Spitals tot in seinem Blut. Ein Obdachloser soll’s ge­wesen sein. Doch der haucht selber bald sein Leben aus. Der Leiche, die alles aufklären soll, fehlt das Wichtigste: das Herz. Chefinspektor Franco Moll hat seines noch, aber es ist liebeswund. Moll ermittelt in alle Richtungen. Was steckt hinter den Morden? Und wer ist alles sein Herz los?

Neugierig geworden? Einfach einen Kommentar hinterlassen, und mit etwas Glück liegt Herz-LosBuch-Verlosung: Herz-Los von Franz Zeller nächste Woche im Postkasten!

67 Antworten
  1. Avatar
    Yogi sagt:

    Will haben! Will haben! Will haben! Will haben! Will haben! Will haben! Will haben! Will haben! Will haben! Will haben! Will haben! Will haben! Will haben!

    Antworten
      • ritchie
        ritchie sagt:

        Nein nein, Missverständnis: ich bin kein Datensammler :mrgreen: Die Adresse brauch ich ja nur vom Gewinner, die erfrag ich nach der Verlosung. Falls sich die betreffende Person 1 Woche lang nicht meldet, wird neu verlost.

        Antworten
  2. Avatar
    Karl-Heinz Paar sagt:

    Ich steh total auf die österr. Krimiautoren (Haas etc.) bin wirklich neugierig auf dieses Debut…….

    Antworten
  3. Avatar
    Rambazamba sagt:

    Das Thema klingt interessant und ich würde den Erstling gerne lesen. Die Machenschaften der Herren in Weiss lassen einen immer wieder gruseln.
    Wir hatten eine Herz-OP in der Familie und da bekommt man dann im Laufe der Zeit einen Einblick in den Klinik- Alltag .

    Antworten
  4. Avatar
    Yasmin sagt:

    Juhu, ein neuer Österreich-Krimi! Ich liebe Krimis, insbesondere, wenn sie einen regionalen Touch haben. Klingt auf jeden Fall spannend.

    Antworten
  5. Avatar
    Yvonne sagt:

    Der Klappentext hört sich echt gut an. Das macht mich neuguerig auf das Buch. Vielleicht gewinne ich ja dies Lektüre. :)

    Antworten
  6. Avatar
    santina sagt:

    Nachdem ich nun schon einiges über das Buch gelesen habe, würde ich auch gerne wissen, wer alles „herzlos“ ist.

    Antworten
  7. Avatar
    Sabine Bastian sagt:

    Das Buch hört sich sehr gut an und da meine Schwester eine Leseratte ist und im Jemen wohnt freut sie sich immer über ein gutes Buch!

    Antworten
  8. Avatar
    Sabine Becker sagt:

    Die langen Winter / Lesemonate kommen jetzt schneller als wir wollen…..dafür würde ich gerne das Buch haben.

    Antworten
  9. Avatar
    Catrin sagt:

    Ich bin so eine richtige Krimi-Tante, deshalb würde ich mich über diesen packenden Thriller sehr freuen. Zumal ich bald Urlaub habe und dann gern ein spannendes Buch lesen würde.

    Antworten
  10. Avatar
    Inga sagt:

    Auch ich möchte mal wieder einen richtig guten Krimi lesen. Und dieser scheint sehr spannend zu sein.

    Liebe Glücksfee, bitte ziehe doch meinen Kommentar. :))

    Antworten
  11. Avatar
    Horst sagt:

    Mit meinem sind es dann schon 47 Kommentare. Aber ich kann verstehen, dass soviele Leute den Krimi gewinnen möchten. Er ist bestimmt sehr spannend und ich würde mich riesig über den Gewinn freuen.

    Antworten
  12. Avatar
    Jasmin Ralbofski sagt:

    Das Buch hört sich klasse an und ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ich es gewinnen würde und danach gleich verschlingen könnte :)

    Liebe Grüße aus Niederbayern,

    Jasmin

    Antworten
  13. Avatar
    Caty sagt:

    Und noch eine Bewerbung für den spannenden Thriller. Den würde ich sehr gern lesen.

    Herzliche Grüße von Caty

    Antworten
  14. Avatar
    Maria sagt:

    Für die langen Herbstabende brauche ich auch noch Lesestoff und ich liebe Krimis, daher würde ich gerne gewinnen.

    Antworten
  15. ritchie
    ritchie sagt:

    Verlosung beendet, Gewinner gezogen

    Herzlichen Dank für’s Mitspielen – und Gratulation an Eol Ruin, er bekommt in den nächsten Tagen sein Exemplar von „Herzlos“.


    Antworten
  16. Avatar
    Dago sagt:

    Also ich weiß nich‘. Ich habs wieder ins Regal gestellt nach dem Anlesen. Ist aber sicherlich Geschmackssache.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?