Aktuelle Snapchat Nutzerzahlen und SoMe Trends

Universal McCann hat die Ergebnisse der neunten Erhebung der Wave-Studie veröffentlicht, die seit 2006 Trends im Social Media Nutzungsverhalten dokumentiert. Die Forscher befragten 52.000 Personen in 78 Ländern und fassen ihre Ergebnisse so zusammen: Die Aufmerksamkeits-Spanne sinkt im selben Maß wie die Ansprüche an die Kommunikation mit Marken und Unternehmen steigen.

Die Studienautoren sehen eine stärkere Differenzierung der einzelnen Nutzerkanäle. Smartphones sind zwar Alltagsmedium, mobiles Shopping ist allerdings für die Mehrheit der Befragten noch kein Thema. Spannende Fakten enthält die Studie zu Snapchat: Das jüngste Social Media Netzwerk wächst zwar in der täglichen Nutzung um satte 207%, bleibt aber ein reines Teenie Medium ohne Reichweite in ältere Zielgruppen. Nutzer über 20 probieren die App zwar aus, nur 10% der 20 bis 29-Jährigen nutzen sie täglich – im Gegensatz zu Facebook und Instagram, die in Post-Teenie-Zielgruppen weitaus größere Relevanz besitzen.

Ein anderes Bild zeigt sich bei den 30 bis 39-Jährigen: 7,7% instagrammen täglich, 67% kommunizieren via Whatsapp und 43,6% loggen sich auf Facebook ein, das sich immer mehr zu kontroversen Diskussionskanal entwickelt, während heile Welt Inszenierungen besser auf Instagram aufgehoben sind.

Wave 9 | Universal McCann Deutschland

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?