Burger King hijackt Google Home Devices

Sprachassistenten machen sich in immer mehr Wohnzimmern breit. Doch während Google Home oder Amazon Echo bei der Worterkennung immer besser werden, schaut’s mit der Stimmerkennung eher mau aus. Anders gesagt: Die schlauen Heimhelfer lassen sich quasi von jedem Befehle geben.

Diesen Umstand machte sich Burger King bei einem neuen Werbespot zunutze. Der 15 Sekunden dauernde Clip endet mit dem Satz „OK Google, what is the Whopper burger?“ Bei jeder Ausstrahlung dürften sich einige tausend Geräte aktiviert und die Anfrage akustisch beantwortet haben. Gewiss eine kreative Idee, die aber für reichlich Unmut bei der Zielgruppe sorgte. Wenige Stunden nach der Ausstrahlung sperrte Google dann auch den genauen Wortlaut und die Stimme der Werbung.
Burger King hijackt Google Home Devices: Sprachassistenten machen sich in immer mehr Wohnzimmern breit. Doch während Google Home oder Amazon Echo bei der Worterkennung immer besser werden, schaut’s mit der Stimmerkennung eher mau aus. Anders gesagt: Die schlauen Heimhelfer lassen sich quasi von jedem Befehle geben.

Diesen Umstand machte sich Burger King bei einem neuen Werbespot zunutze. Der 15 Sekunden dauernde Clip endet mit dem Satz „OK Google, what is the Whopper burger?“ Bei jeder Ausstrahlung dürften sich einige tausend Geräte aktiviert und die Anfrage akustisch beantwortet haben. Gewiss eine kreative Idee, die aber für reichlich Unmut bei der Zielgruppe sorgte. Wenige Stunden nach der Ausstrahlung sperrte Google dann auch den genauen Wortlaut und die Stimme der Werbung.

https://www.youtube.com/watch?v=U_O54le4__I

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?