Google plant Similar Audiences für Suchanzeigen

Google plant Similar Audiences für Suchanzeigen

Derzeit befindet sich das neue Similar Audiences Features for Campaigns noch in der geschlossenen Betaphase. In absehbarer Zeit dürfte das neue Feature, das Google wohl unter dem immer stärkeren Konkurrenzdruck durch Facebook eingeführt hat, allen AdWords Nutzern zur Verfügung stehen.

In der Tat funktionieren die Similiar Audiences sehr ähnlich den von Facebook gewohnten Lookalike Audiences. Sie ermöglichen es Werbetreibenden, eine Zielgruppe ins Visier zu nehmen, die ein ähnliches Suchverhalten aufweist wie die Mitglieder einer bereits vorhandenen RSLA (Remarketing Listen für Suchanzeigen). Genau wie Facebook sorgt auch Google im Hintergrund selbständig für die Datenmagie und verspricht, dass ein auf strukturellen Ähnlichkeitsmerkmalen basierendes Zielpublikum qualifizierter sein soll als der durchschnittliche Nutzer.

Erste Informationen zum den SAs haben die AdWords Experten von WordStream zusammengetragen. Ihre Tests ergaben, dass Similar Audiences eine ähnliche Conversion-Rate aufweisen wie die bekannten Remarketing-Listen und im Vergleich zu normalen Kampagnen mit bis zu 65% höheren Click-Through-Raten auffielen. Weiters berichtet WordStream, dass Google im Durchschnitt eine Versiebenfachung der Zielgruppe ermöglicht. Das bedeutet, die Similar Audience kann maximal siebenmal so viele Nutzer enthalten wie die als Grundlage verwendete Remarketing Liste.

Ich verwende Facebooks Pixel/Audience Feature schon lange und hab mir – wie wohl viele Advertiser – genau diese Funktion für Google AdWords gewünscht. Wenn die neue Targeting-Möglichkeit erst allen Werbern zur Verfügung steht, wird es spannend zu sehen, wie dieses Feature das AdWords Ökosystem beeinflusst: Denn gerade Kunden, die mehrere Produkte vergleichen, werden eher früher als später in „konkurrierenden“ Audiences auftauchen, was wiederum die Gebotspreise in die Höhe treiben dürfte.

Coming Soon: Similar Audiences for Search Campaigns [Data] | WordStream

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?