Mitarbeitern würden sozialer sein wollen

Dass sich Mitarbeiter mehr fürs eigene Unternehmen einsetzen, scheitert laut einer aktuellen Studie der Kommunikationsagentur Lewis weder an Faulheit noch an Unwillen, wohl aber primär an bestehenden Strukturen, die ein potentielles Engagement erschweren.

Hauptmotivation neben der Unterstützung des Unternehmens ist dabei – wenig überraschend – der Wunsch nach eigener Profilierung. Die 3 Hauptgründe, an denen Mitarbeiter-Aktivitäten scheitern, sind laut der Befragung unter 1.000 Wissensarbeitern, dass Unternehmen erstens keine strukturierte Unterstützung bieten, zweitens die sozialen Medien nicht aktiv genug nutzen und drittens Mitarbeiter nicht überzeugend genug einbinden.

Trotzdem gaben immerhin 59 Prozent an, Inhalte ihres Arbeitgebers zu teilen. An erster Stelle stehen dabei Unternehmensnachrichten, gefolgt von multimedialen Inhalten und Stellenangeboten.

Mitarbeiter wünschen sich mehr Social-Media-Engagement

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?