Gruppen-Moderation auf LinkedIn - Direktnachricht von Admin an Mitglied

Gruppen-Moderation auf LinkedIn – Direktnachricht von Admin an Mitglied

Zuletzt aktualisiert am 19. Februar 2015 um 21:31

Seit einiger Zeit betreibe ich gemeinsam mit Astrid auf LinkedIn die Gruppe OMOe – Online Marketing Österreich. Beim Moderieren neuer Beiträge ist mir heute erstmals aufgefallen, dass es gar nicht so einfach ist, eine Direktnachricht an ein Gruppenmitglied zu schreiben, sofern man mit der betreffenden Person nicht befreundet ist.

Auch als Admin hat man nämlich auf den ersten Blick keinerlei Möglichkeit, spammende Gruppenmitglieder zu bitten, in Zukunft Werbetexte anderswo abzusondern. Zumindest dann nicht, wenn man in der Moderationsansicht auf deren Name klickt und anschließend am Profil landet, wo bei Nicht-Kontakten eine kostenpflichtige „Inmail“ um saftige €7.95 zur Kontaktaufnahme notwendig wäre.

Sehr wohl jedoch funktioniert der Weg über „Manage“ -> „Participants“ -> „Members“ [„Verwalten“ -> „Teilnehmer“ -> „Mitglieder“] und die Suche nach dem betreffenden Mitglied. In dieser Ansicht befindet sich unter jedem Namen ein Link namens „Send Message“ [„Nachricht senden“], der den Versand einer Privatnachricht an jedes beliebige Gruppenmitglied erlaubt, egal ob Connection oder nicht.

LinkedIn Gruppen

Usability-technisch würd’s durchaus Sinn machen, diesen Link auch direkt in der Moderationsansicht anzuzeigen – generell würd ich mir eine insgesamt lesefreundlichere Darstellung und Dokument-Upload-Möglichkeiten im Frontend wünschen, aber ich bin sicher, dass LinkedIn da noch einiges in der Pipeline hat.

Denn LinkedIn hat sich rasant zum Business-Network Nummer eines entwickelt und spielt in der Online-Kommunikationsstrategie vieler Unternehmen eine zunehmend wichtige Rolle. Vor allem im B2B-Bereich werden immer mehr Unternehmen auf die ausgesprochen nützlichen Company-Pages setzen.

2 Antworten
  1. Projektierer says:

    Hallo,

    wenn man in die Diskussionsansicht geht, steht doch auch bei „Nichtkontakten“ der Link „Privat antworten“ zur Verfügung, dachte ich. Allerdings steht der Button erst in der Detailansicht zur Verfügung.

    Habe ich jetzt einen Denkfehler?
    lG
    Stephan

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?