Michael Rajiv-Shah

Twitter für Einsteiger

Shah, Michael Rajiv: Twitter für Einsteiger

In seinem nähert uns der Autor Michael Rajiv Shah Schritt für Schritt der Social Media Plattform Twitter an. Dabei erklärt er genau, wie man sich das Netzwerk vorstellen kann, beschreibt ausführlich, wie man seinen Twitter-Account „aufpimpt“ und gewährt den Lesern Einblicke in den Twitteralltag.

Neben kurzen Tipps und Tricks fließt auch seine persönliche Meinung und Erfahrung zur Seite mit in den Inhalt des Buches ein. Twitter liegt zwar, was die Nutzeranzahl betrifft, mit seinen knapp 330 Millionen aktiven Usern (Stand 2017) hinter Instagram und Facebook, jedoch versucht Shah in seinem Handbuch zu erläutern, warum Twitter dennoch eine sehr attraktive Onlineplattform ist. Das Besondere an Twitter sei demnach, dass man mit nur 140 Wörtern seine Meinungen und Gefühle kurz und knapp ausdrücken und diese mit Personen, die ähnliche oder gegensätzliche Sichtweisen und Interessen haben, austauschen kann.

In der chronologisch gereihten Timeline werden die eigenen Posts mit Tweets von Personen, die darauf geantwortet haben oder denen man folgt, vermischt. So kann man sich durch die aufgelisteten Tweets lesen und bekommt einen schnellen Überblick über das Profil des jeweiligen Nutzers. Die größten Vorteile von Twitter gegenüber anderen Netzwerken seien laut Autor Geschwindigkeit, Kürze, leichteste Zusammengehörigkeit, Themenkommunikation und die nahezu unendliche Vielfalt an zusätzlichen Applikationen und Clients.

Wie bei Social Media Plattformen üblich, hat sich in der Zeit seit Erscheinen des Buches 2013 einiges verändert: Tweets dürfen 280 Seiten lang sein, der Favorite-Stern ist einem Herz gewichten, Metriken werden ausgeblendet. Trotzdem eignet sich das Buch nach wie vor als Nachschlagewerk für alle, die sich gerne einen ersten Überblick über die Plattform verschaffen, neu in das Netzwerk einsteigen und/oder die Seite für berufliche Zwecke bestmöglich und strategisch nutzen möchten. Dabei braucht man keinerlei Vorwissen, jedes Kapitel ist auch für völlige Neulinge verständlich formuliert.

Besonders gut gefällt mir die einfache und klare Formulierungsweise des Autors, so erklärt er meist in kurzen Sätzen und hilfreichen Aufzählungen wie die Plattform aufgebaut ist. Wichtige Begriffe zum Thema Twitter werden verständlich erläutert und Screenshots der Seite helfen zusätzlich zur besseren Orientierung. Braun markierte Textfelder fassen die wichtigsten Schlagwörter des vorangegangenen Textes noch einmal verständlich zusammen.

Einziger Kritikpunkt: Der Autor hätte eigene Sichtweisen und Interpretationen etwas klarer vom restlichen Text abheben und kennzeichnen sollen. Ansonsten empfehle ich das Buch all jenen, die sich fragen, was Twitter kann und sich schon länger für Trumps Lieblings-Social- Media interessieren.

rezensiert von Milena Maas

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?

Share
Share
Tweet
Pin
WhatsApp
Email
0 Shares