Mehr Blogbesucher mit Blogspeed.de

Mehr Blogbesucher mit Blogspeed.de

Update: Blogspeed.de gibt’s nicht mehr, dieser Beitrag steht nur mehr aus historischen Gründen online.

So gut wie alle amerikanischen Pro-Blogger verwenden bereits BlogRush, seit dem Launch verzeichnet der Service einen massiven Trafficboom. Letztens hab ich mich beschwert, das nicht-englischsprachige Blogs mal wieder außen vor bleiben, aber siehe da: BLOGspeed bietet die gleichen Features für deutschsprachige Blogs.

Wie bringt BLOGspeed mehr Traffic?

Nach dem Einbau des Widgets (im JavaScript-Format) zählt das System die Einblendungen und das teilnehmende Blog erhält Punkte. Diese wiederum werden verwendet, um Stories des eigenen Blogs auf anderen teilnehmenden Seite zu teasen. Zum Syndizieren der Beiträge verwendet das System dabei den RSS-Feed. Als Herzstück verrichtet eine (hoffentlich mächtige) Sprach-Erkennungstechnologie ihre untriviale Aufgabe und platziert die Links idealerweise in einem sehr themenaffinen Umfeld – und das völlig kostenlos!

Die Qualität eines solchen Systems steht und fällt wie bei allen Netzmedien mit der Zahl der TeilnehmerInnen, je mehr Blogs auf BLOGspeed setzen, desto besser wird mit der Zeit das Targetting hinhauen. Ich hab das Widget mal in die rechte Seitenspalte aller Einzelbeiträge eingebaut:

blogspeed

 

Affiliation Tactics

Zur raschen Verbreitung setzt BLOGspeed wie das amerikanische Vorbild auf ein mehrstufiges Affiliate-System:

Sobald das von Ihnen geworbene Mitglied den BLOGspeed-Code auf seinem Blog nutzt, erhalten Sie automatisch Credits gutgeschrieben. Jedes weitere Credit sichert Ihnen eine weitere mögliche Einblendung Ihres RSS-Feeds auf einem themenrelevanten Blog und kann Ihnen neue Besucher bringen.

Bis zur zehnten Ebene profitieren Affiliates durch mehr Punkte und damit eine höhere Zahl von Einblendungen. Mit einem ähnlichen System schaffte BlogRush seine schnelle Verbreitung: mal sehen, ob das Besucher-Pyramidenspielchen in .de, .at und .ch ebenso gut ankommt.

Nachteile / Verbesserungspotential

BLOGspeed ist ganz neu und weist eine Reihe gravierenden Schwächen auf. Die größte ist wohl, dass derzeit nur sehr wenige BloggerInnen registriert sind – aber das wird sich nach diesem Beitrag ja hoffentlich ganz schnell ändern :-) Bei mir wurden bisher lediglich zwei Artikel eingeblendet, einmal zu Dr. Web und einmal zum Blogpimp. Falls der Erkennungsalgorithmus daran „schuld“ ist: Respekt. Es könnte sich aufgrund der derzeit kleinen Teilnehmerzahl aber auch schlicht um König Zufall handeln – wie sich das Matching und damit die Klickrate in der weiteren Praxis gestalten, wird die Zukunft zeigen.

Ärgerlicher finde ich das völlige Fehlen jeglicher Design-Optionen: BLOGspeed kommt im Standard-Look, weder Farben noch Breite lassen sich an die eigenen Template-Bedürfnisse anpassen, was viele Blogger vom Einbau abhalten könnte. Ich hoffe allerdings, dass die Betreiber diese wichtigen Features noch nachrüsten werden – BLOGspeed ist wie erwähnt ganz frisch am Markt und trägt stolz das branchenübliche Beta-Badge.

Fazit: vielversprechende Blogrush-Alternative für die deutschsprachigen Gefilde Blogistans. Early Birds sollten sich beeilen und ihr Blog anmelden – wenn BLOGspeed abhebt, dann gibt’s nirgendwo günstigeren Traffic.

15 Antworten
  1. kamin blogger says:

    Prima Tipp! Habe den Service auch gleich eingebaut.

    gruss
    klaus

  2. Sven | Blog 7 says:

    „was viele Blogger vom Einbau abhalten könnte“

    Genau deshalb war Blogspeed innerhalb von 30 Sekunden wieder raus bei mir. Das helle Design passt ja mal gar nicht zu meiner dunklen Sidebar :evil:

  3. wabe says:

    Ich hab mich mal angemeldet, allerdings ist mir noch nicht so ganz klar, wie das funktioniert, z.B. wie man andere einlädt und einem dafür etwas gutgeschrieben wird. Vielleicht schaffe ich das auch noch.

  4. ritchie
    ritchie says:

    @wabe: Hi, sobald du dich angemeldet hast, bekommst du auf blogspeed.de einen Affiliate-Link unter dem Menüpunkt „einladen“. Jeder neue User, der sich über diesen Link anmeldet, bringt dir zusätzliche Points zur Einblendung deiner Texte. Ich bin überrascht darüber, wie schnell sich Blogspeed verbreitet – mittlerweile ist das Widget bei mir bereits ganz gut gefüllt; allerdings wird bei den meisten Links als Autor „blogspeed“ angezeigt und die Stories linken auf Chip online, und dort ist, soweit ich sehen kann, kein BLOGspeed eingebaut.

    Da frage ich mich natürlich, ob das System einfach in der Aufbauphase mit zusätzlichem Content gefüttert wird oder ob der Betreiber Werbung verkauft, wovon in der FAQ bisher allerdings nix zu lesen ist. Bin ja mal gespannt, wie das in den nächsten Tagen weitergeht.

    @Sven: das gehört wirklich ganz schnell geändert, zumindest Farbanpassung und Breiten wären ein Muss.

  5. Chris says:

    Es ist enorm wie schnell sich die amerikanische Version, in Bezug auf Traffic, entwickelt hat. Ich denke auch in Deutschland wird das Konzept gut abgehen, in einem Blog habe ich es schonmal eingebaut.

  6. RaymaN says:

    Wer weiß was die anderen so schreiben. Vielleicht will man das gar nicht auf der Seite haben. Wie ist denn da der rechtliche Aspekt, wenn dort ein Thema angepriesen wird. Ich würde dann für diese doch sicherlich haften, da es in meinem Blog steht oder?

  7. ritchie
    ritchie says:

    @RaymaN: da würd ich mir eher weniger Sorgen machen… ansonsten dürfte man überhaupt keine Form von RSS-Syndikation verwenden. Und ich denke nicht, dass bei den angezeigten Überschriften die Gefahr einer Rechtsverletzung besonders groß ist.

  8. Daniel says:

    Jepp… verbesserungswürdig ist BLOGspeed mit Sicherheit noch… aber: Ich hatte meinen Blog für 5 Tage auch über BlogRush laufen, trotzdem eigentlich nur englischsprachige Seiten erlaubt sind. Ergebnis: nur 3 Referrer, einige hundert Einblendungen und keinen einzigen Klick… Angemeldet seit gestern bei BLOGspeed und bereits 10 Mitglieder direkt geworben und zahlreiche Besucher, die über Headline-Einblendungen auf anderen Seiten mit dem BLOGspeed Widget gekommen sind… da kann man nicht meckern. Außerdem reagiert der BLOGspeed Support auf Feedback per Mail! Sehr löblich… Mein gestern erbetener Wunsch, die anfänglich gewählten Kategorie nachträglich zu ändern, wurde bereits umgesetzt…

  9. ritchie
    ritchie says:

    Das klingt gut! Die Sache mit Blogrush wundert mich ja nicht – ist zwar schade, aber solche Services funktionieren kaum über Sprachgrenzen hinweg. Ich würde auch nie auf eine Headline klicken, die ich gar nicht verstehe.

    Ein interessanter Punkt bei BLOGspeed scheint mir auf jeden Fall die Platzierung zu sein: wenn man das widget in den Footer packt, gibt’s mit Sicherheit weniger Klicks als zB bei Platzierung in der Mitte der Sidebar. Die Klicks sollten auf jeden Fall auch Auswirkungen auf die Punkte haben, nicht nur die Einblendungen. Da fehlen mir auf der Seite derzeit noch Infos über’s Backend und die Wertigkeit von Clicks vs. Pageviews.

  10. Burrito says:

    danke für den hinweis! und ich dachte schon, dass solche tools wieder mal nur den englischsprachigen nutzern via blogrush zur verfügung stehen. werden mich auf jeden fall dort mal anmelden und den service testen.

  11. Oliver// says:

    Also ich habe seit ca. 3 Wochen das Widget auf der Produktmanagerin inkludiert und bisher keinen einzigen Klick erhalten. BlogRush scheint hier im direkten Vergleich etwas weiter zu sein. Das habe ich mit 10 Klicks auch 3 Wochen unter GenericIAM laufen.

  12. ritchie
    ritchie says:

    Bei mir haben sich in den Referrern bislang noch keine Spuren gezeigt… die Betreiber werden früher oder später wohl die Platzierung des Widgets auf der Seite berücksichtigen müssen.

  13. Daniel says:

    Ein Konkurrent für BlogSpeed ist nun am deutschen Markt aufgetreten und nennt sich BlogFever. Ich hatte die Ehre und das Vergnügen das System als einer der ersten Blogger zu testen. Nach mehreren Stunden Test kann ich nur eins sagen: BlogSpeed hat einen starken Konkurrenten, der mit tollen Features aufwarten kann, auf die alle Webmaster und Nutzer von BlogSpeed gewartet haben… Nähere Informationen gibt es in meinem Review auf http://www.chaoszone.de/!

  14. Martin says:

    Ich setze auf aktuelle Themen, dann kommen die Besucher schon fast von alleine. TVminder gibt es erst seit wenigen Tagen und trotzdem lesen uns jetzt schon fast 100 Besucher am Tag, das ist doch nicht schlecht.

    • ritchie
      ritchie says:

      Mit Sicherheit keine blöde Idee, sich an aktuellen Themen zu orientieren… wobei: längerfristige, nachhaltige Ranking kriegst du mittlerweile eh nur mir guten Inhalten. Also lautet die ganze Erfolgsformel: Aktuelle Themen + sorgsame Recherche + redaktioneller Mehrwert = Besucher :mrgreen:

Kommentare sind deaktiviert.