Praktisches Tool: Background Tile Generator

BgPatterns Tile GeneratorIm Web 2.0 werden nicht nur Homepages tapeziert, sondern auch alle möglichen Profile. Bei Youtube, Twitter und vielen anderen Social Networks lässt sich die eigene Page mit einem beliebigen Hintergrundbild ausstatten, meist hat der User dabei die Wahl zwischen Einzelbildern in fixer Größe oder einer sogenannten Tile (Kacheln): dabei handelt es sich um ein verhältnismäßig kleines Bild, dessen Motiv wiederholt wird. Der große Vorteil eines wiederholenden Muster liegt nicht nur in der geringen Ladezeit, sondern auch in Unabhängigkeit von der Bildschirmauflösung: egal ob 800×600 oder 1920×1280 aufwärts, das wiederholende Hintergrund-Muster sieht immer gleich aus, zum Beispiel so.

Mit BgPatterns.com wird die Online-Erstellung derartiger Hintergrund-Patterns zum Kinderspiel. Zwar existiert eine ganze Reihe solcher Background-Generators, doch BgPatterns hebt sich meiner Meinung nach durch den äußerst gelungenen Kompromiss aus Flexibilität und einfacher Bedienung von anderen Lösungen ab. In einem simplen dreistufigen Prozess werden Farbe, Textur (und Symbol ausgewählt, optional lässt das Bild rotieren und es gibt die Möglichkeit, die gewählte Kachel nicht vollflächig, sondern nur in den vier Ecken des Bildschirm anzuzeigen. Die Live-Previews („apply this pattern“) zeigt sofort, ob der eigene Entwurf gelungen ist, via „Download Image“ holt man sich die neu erstellte „Kachel“ zur weiteren Verwendung auf den eigenen Rechner. Registrierte User können ihre Patterns auch online abspeichern, erforderlich ist ein Benutzerkonto allerdings nicht, da auch unregistrierten Usern alle Funktionen zugänglich sind.

BgPatterns Screenshot

Die genannten Features reichen locker aus, um abwechslungsreiche Pattern zu mit minimalem Zeitaufwand zu erzeugen. Einziger Nachteil von BgPatterns: man kann keine eigenen Patterns und Texturen verwenden.

Was bietet die Konkurrenz?

Wer sich mit den (subjektiv) potthässlichen Web 2.0igen Streifenmustern begnügen möchte, findet im Stripe Generator das Tools seiner Wahl. Farben und Spacings sind frei einstellbar, dafür gibt’s keine freie Auswahl des Patterns. Damit bleibt BgPatterns mein Favorit für den Hintergrund-Quickie zwischendurch. Natürlich gilt aber auch hier: wer ein einzigartiges, wiedererkennbares Design will, kommt um Handarbeit natürlich nicht herum. Aber gerade für die erwähnten Profilseiten eignen sich solche Online-Generators sehr gut. Über weitere Link-Tipps zu Tiling-Tools freu ich mich natürlich – welche Online-Werkzeuge leisten Ihnen beim Designen die besten Dienste?

14 Antworten
  1. Luca says:

    Praktisch. Ich sollte wieder einmal ein paar Profile aufhübschen. Und mein Blog könnte auch etwas mehr Farbe vertragen. Wenn ich wieder Zeit habe…

    Antworten
  2. Bernd says:

    Wusste gar nicht, dass man sich die Arbeit durch solche Dinge auch noch erleichtern kann. Ist vielleicht, wie Hari schreibt, nur eine Spielerei aber die Optik ist doch auch wichtig.

    Antworten
  3. Hansjoerg says:

    Cool, gleich ausprobiert und meine twitter – page „verschlimmbessert“ (blau hat übrigens nix mit den aktuellen vorgängen zu tun ;-))

    Antworten
    • Herr_Cooles says:

      Ja, das ist wirklich ein Problem – blau ist meine Lieblingsfarbe, obwohl ich bei der FPÖ kotzen muss… aber vermutlich kann man bald beides nicht mehr laut sagen.

      Antworten
  4. Sabine says:

    Danke für die Tipps!
    Wer schon vorgefertigte Patterns sucht:
    Auf biete ich (fast) täglich neue Patterns zum kostenlosen Download an. Vielleicht findet der eine oder andere ja etwas.
    Liebe Grüße
    Sabine

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?