Robert Lender initiiert Webplausch

Robert Lender initiiert Webplausch

Zuletzt aktualisiert am 3. Dezember 2014 um 18:21

Über mycorners hab ich von Robert Lenders Webplausch erfahren. Die Idee: unkomplizierter Austausch von Expertenwissen in Real Life. Nähere Infos gibt’s auf Webplausch.info.

Im Stil der Barcamps und Webmondays werden die Veranstaltungen selbst organisiert – im Gegensatz zu den genannten Beispielen sollen allerdings nicht nur Professionals, sondern auch interessierte Amateure angesprochen werden. In den Worten des Erfinders:

Was ist ein WebPlausch?
Kurz gesagt: Jemand bietet an in einem bestimmten Zeitraum, an einem öffentlichen Ort für ein Gespräch, für Fragen,… zu einem Thema rund um das Web zur Verfügung zu stehen. JedeR kann vorbeikommen, Fragen stellen, diskutieren und wieder gehen. E gibt keine weitere Verbindlichkeit.

Eine erste FAQ klärt die dringendsten Fragen, am Wiki hat jeder die Möglichkeit, seinen eigenen Webplausch zu initiieren. Am 16. April gibt Robert Nachilfe zu Serndipity, in Berlin berichtet Udo Sachansky am 19. April über die Media Center Software.

Manchmal geht ein persönliches Gespräch eben doch über jedes noch so gute Support-Forum – insofern finde ich die Idee sehr unterstützenswert.

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?