Steven Spielberg: Geht bloß nicht wählen!

Steven Spielberg: Geht bloß nicht wählen!

Zuletzt aktualisiert am 30. Oktober 2015 um 16:00

Stephen Spielberg hat einen neuen Kurzfilm gedreht, und von allen seine Oeuvres der letzten Jahre gefällt mir dieses bei weitem am besten. Und das liegt nicht nur am Staraufgebot mit Tom Cruise, Justin Timberlake, Julia Roberts, Leonardo diCaprio und vielen mehr, sondern an der genialen Idee. Und an Snoop Dog, der in punkto Coolness-Faktor suprem regiert. Da fühlt man sich ja direkt als Europäer schuldig, dass man *keinem der beiden amerikanischen Präsidentschaftskandidaten* guten Gewissens seine Stimme geben möchte, selbst wenn man könnte. Ich zumindest nicht. Unbedingt bis zu Ende ansehen – Respekt!

Wie würde wohl ein solcher Clip ausfallen, wenn der kommerziell erfolgreichste österreichische Regisseur (wer ist das eigentlich?) ein Short Movie mit lokaler Prominenz zur Erhöhung der Wahlbeteiligung drehen würde? Vermutlich gar nicht, denn die „Großparteien“ müssen schließlich alles tun, um gemeinsam die 50%-Mehrheit zu behalten… [via Spreeblick, Blogpiloten, Basic Thinking]

2 Antworten
    • ritchie
      ritchie sagt:

      Ja, diesmal wurden definitiv mehr Amerikaner mobilisiert als üblich. Mal gucken, ob Obama tatsächlich der Heilsbringer ist, als der er sich gerne abfeiern lässt. Ich hab ja immer noch Hillary’s Spruch über ihn und McCaine im Ohr: „They’re awfully hard to tell apart.“

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?