Beiträge

Facebook Demetricator: Social Media ohne Zahlen

Facebook unnummeriert: Denn Zahlen wollen immer mehr

Der Facebook Demetricator entfernt alle Zahlen und Statistiken aus dem Social Network. Denn Zahlen, so Benjamin Grosser, beeinflussen unser Social Media ganz erheblich.

Der große Vergleichstest: Deutsche Satiremagazine

Der große Vergleichstest: Deutsche Satiremagazine

Jeder Lacher zählt – sogar, wenn die Pointe absichtlich oder geplant statt findet. Doch die Printmedien-Ökonomen fragen sich: brechen nun, da Brand Eins zum Satiremagazin geworden ist, harsche Zeiten für die Titanic an?

In Deutschland haben wir sensationelle Verkaufszahlen

In Deutschland haben wir sensationelle Verkaufszahlen

Als gelernter Österreicher hat man gelernt, sich über nichts mehr zu wundern. Aber manchmal wundert man sich dann doch – dem Privatfernsehen sei Dank.

Elevate 08: Commons, soweit das Auge blickt

Elevate 08: Commons, soweit das Auge blickt

Das Programm des Grazer Elevante Festival 2008 erfreut sowohl Tanzmäuse als auch Creative Commons Evangelisten – und bei diesem Line-Up scheint ein Abstecher in die Murmetropole wohl unvermeidlich!

Sprach.Splitting: von GeschlechterInnen-DifferenzInnen

Sprach.Splitting: von GeschlechterInnen-DifferenzInnen

Liebe Leserschar, wir müssen mit wenig Trauer bekannt geben, dass das datenschmutz Binnen-I (Stichwort: Gender, Sprachsplitting) heute von uns gegangen ist.

Blogvorstellung und Interview: Harald-Dvorak.at

Blogvorstellung und Interview: Harald-Dvorak.at

Harald Dvorak arbeitet als (hypno)systemischer Coach – im Gegensatz zu den meisten seiner KollegInnen bloggt der Wiener rege über seine Tätigkeit und verschafft interessante Einblicke in die Welt des Konstruktivismus.

Twitter und die Feedbackschleife

Twitter und die Feedbackschleife

Wer häufig twittert, dem glaubt man nicht, dass er nicht die Wahrheit spricht.

Buchtipp: Anleitung zum Subversivsein

Buchtipp: Anleitung zum Subversivsein

Ein neuer Reader im transcript-Verlagt beschäftigt sich mit dem aktuellen Verhältnis von Politik und Subversion.

Warum wird ein Weblog betrieben?

Warum wird ein Weblog betrieben?

Warum wird gebloggt? Eine Studie des Züricher Insttitus für Kommunikationswissenschaft ergründete die Motive von Weblog-AutorInnen.

Rate.it erfragt die Zukunft der Blogosphäre

Rate.it erfragt die Zukunft der Blogosphäre

Zukunftsdeutung ist immer ein schwieriges Business; Rate.it will es genau wissen und befragt die deutschsprachigen Top-100 BloggerInnen zur ihrer Meinung über die Entwicklung der nächsten Jahre.

The Next Uri Geller: wie funktionieren die Tricks?

The Next Uri Geller: wie funktionieren die Tricks?

Bei der aktuellen Ausgabe der Next Uri Geller Show zeigten die vier beteiligten Magier sehr unterschiedliche Tricks – sowohl von der Ausführung als auch von der Schwierigkeit der Inszenierung her: ein Erklärungsversuch.

Das Uri Geller Prinzip und 2 Gedichte

Das Uri Geller Prinzip und 2 Gedichte

Mit der bloßen Kraft seiner Gedanken steigert Uri Geller den Traffic von hunderten Blogs. Der medial begabte Magier überdauert eiskalt die TV-Ära und zaubert ab sofort in Blogistan.

Blogistan Panoptikum KW02 2008

Blogistan Panoptikum KW02 2008

Interessante Infos über nofollow-Blogs (vor allem, wie man selbige findet) hat Malte zusammengestellt. kA, wie ich in die digerati Suchmaschine geraten bin – coole Sache jedenfalls! Auch ansonsten war’s blogtechnisch für mich eine sehr erfreuliche Woche: in den nächsten Wochen folgt wieder eine Serie von Gewinnspielen! Nur 1 gallisches Dorf leistet Widerstand Bevor ich gegen […]

Gert Lovink propagiert den digitalen Nihilismus

Gert Lovink propagiert den digitalen Nihilismus

Die Rückkehr des Nihilismus als konsensuale Abkehr von jeglichem gemeinsamen Wertekanon konstatiert Gert Lovink als Resultate der Ver-Massemedialisierung des Internet. Speziell Blogger trügen keine Werte vor sich her, sagt der Theoretiker in Lovink.

Kenichi Ebinas Magische Bewegungen

Kenichi Ebinas Magische Bewegungen

Kenichi Ibanas magische Bewegungen bringen Hip Hop Breakdance auf die nächste Stufe. Unglaubliche Körperbeherrschung trifft auf kluges Spiel mit der Wahrnehmung.

Zu Gast bei Meister Yoda

Zu Gast bei Meister Yoda

Diese Woche hatte ich die Ehre und Freude, bei Meister Yoda in der Schweiz einen Gastbeitrag zum Thema Google und die Internet-Ökonomie zu schreiben.

Blogvorstellungen: Die Graue Eminenz und Mighty Optical Illusions

Blogvorstellungen: Die Graue Eminenz und Mighty Optical Illusions

Diese Woche bei den datenschmutz-Blogvorstellungen: die Graue Eminenz berichtet aus dem Leben eines österreichischen Online-Redakteurs und manischen Stadt-Erotinators, und die Mighty Optical Illusions führen uns die Beschränktheit menschlicher Wahrnehmung nachdrücklich vor Augen.

Subvertandprofit.com manipuliert wieder

Subvertandprofit.com manipuliert wieder

Einer der längsten Serverumzüge ging heute zu Ende: die Social Media Manipulations-Plattform Subvertandprofit.com (siehe auch: Social Media als Geldquelle), hat ihren Betrieb nach über einem Monat wieder aufgenommen. Seit vergangenem können Auftraggeber wieder Kampagnen anlegen und die sogenannten Agents mit Digg- und Stumble-Votes ein paar Cent verdienen. Subvertandprofit macht sich die Überschaubarkeit der Social Media […]

Gigapixel-Fotografie: höher aufgelöste Wirklichkeiten

Gigapixel-Fotografie: höher aufgelöste Wirklichkeiten

Foto-Streaming Technologien und Gigapixel-Fotografie eröffnen dem menschlichen Auge völlig neue Pixelwelten: vom hochauflösenden Stadtpanorma bis zur detailgetreuen Online-Darstellung eines Deckenfrescos.

Die Kolumne #76 (April 2007)

Die Kolumne #76 (April 2007)

Die kleinen Fehlerchen machen nicht nur in der Regel schöne Frauen attraktiver: perfekte Symmetrie turnt ab, teilen uns professionelle Gesichtserkenner mit. Ein Schönheitsfleck muss sein oder drei. Wo der fehlt, tut’s zur Not auch die Krächzestimme zum Engelsgesicht. Konterkarrikismo nennt der Südamerikaner diesen unseren indianischen Vorfahren wohlbekannten Effekt. Säugetiers vorstellbar unwichtiger Beitrag zu allem „Nie […]

Die französische Postmoderne und das Digitalfernsehen

Die französische Postmoderne und das Digitalfernsehen

[Der folgende Text entstand für die Ö1 matrix Homepage, wo ich eine monatliche Kolumne schreibe. N’joy.] Am 6. März verstarb der französische Philosoph Jean Baudrillard. Als einer der prominentesten Vertreter postmodernen Denkens provozierte der Franzose die Öffentlichkeit mit seinen Thesen zu Simulation, Dissimulation und Gleichzeitigkeit. Dass gerade das digitale Fernsehen die medial Live-Übertragung verunmöglicht, hätte […]

Web 2.0 - Internet für Dummies in der neoliberalen Medienwelt? (von Werner Reiter)

Web 2.0 – Internet für Dummies in der neoliberalen Medienwelt? (von Werner Reiter)

Werner Reiter hat fürs gap eine illustre Runde zur Diskussion über die neue Medienwirtschaft eingeladen.

Bei Paul im Schlafzimmer

Bei Paul im Schlafzimmer

Das Thema Überwachung ist kompliziert, schwer zu durchschauen und lässt sich wunderbar verdrängen. Politiker wissen ganz genau, dass neue Technologien erst einmal Fakten schaffen – Schadensbegrenzung im nachhinein erweist sich häufig als schwierig bis unmöglich. Neue Technologie wie RFID-Chips, Ortungssysteme, Kameras und Security Checks schaffen in Kombination mit der Vernetzung aller verfügbaren Daten eine neue […]

Kuler: so macht Farbwahl Spaß

Kuler: so macht Farbwahl Spaß

Adobe.com veröffentlichte eine neues Online-Tool: Kuler ist ein Color-Picker, der selbst weitgehend farbenblinden Webmaster die Zusammenstellung eines passenden Schemas gewaltig erleichtert: im Modus „Create“ wählt man eine Basisfarbe und eine zugehörige „Regel“ aus der Farbenlehre wie komplentär, monochrom etc. – der Algorithmus erstellt zur Ausgangsfarbe automatisch vier weitere Vorschläge, die in Summe ein Fünfer-Farbschema ergeben. […]

Ein Blog ist ein Blog ist ein Blog

Ein Blog ist ein Blog ist ein Blog

Unlängst hab ich im Publizistikforum in meiner Funktion als datenschmutz Marketing-Manager Werbung gemacht für’s Stereotyp Gewinnspiel – dabei kam dann eine kleine Diskussion über die generelle Sinnhaftigkeit von Blogs raus. Wer selbst ein Blog schreibt, sieht die ganze Thematik wohl durch eine gefärbte Brille, die äußere Form „Blog“ allerdings tendiert durchwegs dazu, Aversionen auszulösen, unübertrefflich […]

Die Kolumne #59 (Jänner 2005)

Die Kolumne #59 (Jänner 2005)

Die Kolumne. Das Special. Der verspätete Jahresbeginn 2005. Oder: Dem Bösen in Gestalt des Bären gewähren wir selten längere Audienzen. Oder: Tausende Links auf füllige Experten, dennoch regiert das Fernsehen.

WP-Plugin: Lightbox JS

WP-Plugin: Lightbox JS

WordPress Plugin: Lightbox JS | DownloadFunktion: Bild-Zoom (nach Klick auf Thumbnail wird Bild via CSS und Javascript über die aktuelle Seite gelegt) Lightbox JS bietet die bisher wohl eleganteste Methode für den Einbau großformatiger Bilder in Webpages. Jeder Template-Designer kennt das Problem: nach dem Klick auf das Thumbnail-Bild muss die vergrößerte Version dargestellt werden – […]

CD-Review: Stereotyp - Keepin' me

CD-Review: Stereotyp – Keepin‘ me

Stereotyp aka Stefan Mörth hat sein neues Album „Keepin‘ me“ auf g-stone veröffentlicht. Ich halte ihn für einen der spannendsten Wiener Elektronik-Produzenten und bin Fan seit seinem Debutalbum „My Sound“. Hier die noch nicht mal druckfrische Rezension der neuen Platte, die im kommenden the gap erscheinen wird. Und aus gegebenem Anlass gibt’s hier auch ein […]

CD-Review: Dubble Standart - Are you experienced?

CD-Review: Dubble Standart – Are you experienced?

Die Hendrix-Paraphrase am Cover darf ironisch verstanden werden – das Dub-Kollektiv hat kein Konzeptalbum á la „Jimi in Dub“ aufgenommen, sondern solide Neo-Dub-Beats, wie man sie spätestens seit „Return to Planet Egalica“ von den Wienern gewohnt ist. 12 neue Tracks, die zwischen tiefem Chillout und upbeat-Tanzfegern pendeln, reichten als Kaufargument locker aus.

Über Fotografie als Übersetzungsspiel

Über Fotografie als Übersetzungsspiel

In seinem aktuellen Essay „Produzieren und Prozessieren von Bildern“ schreibt der Kulturphilosoph Frank Hartmann eine Diskussion um die Fotografie fort, die den Abbildungscharakter des Bildes nachhaltig in Frage stellt. Der Essay bewegt sich in der Tradition von Walter Benjamin und Vilém Flusser, die in ihren Schriften stets auf die Spezifika technisch generierter Bilder hinwiesen – […]