Twitter und mein neuer Fernseher

samsungEs war nicht leicht, eine neue Flimmerkiste zu finden, oder genauer: sogar unmöglich. Denn LCD-Fernseher sind weder Kisten, noch flimmern sie – zumindest wenn die Elektronik alles so regelt, wie sie sollte. In der engeren Auswahl waren Philips, Sony und Samsung. Da ich mit meinen Samsung-PC Monitoren sehr zufrieden bin und mir das Klavierlack-Design gut gefällt, habe ich mich schließlich für den Samsung LE-40A656 mit 100Hz, Full HD, 24p-Modus und phatter Anschlussleiste entschieden. Ein LCD, dessen Außenverkleidung sanft in datenschmutz-Blaugrün erstrahlt, wäre mir zwar lieber gewesen als die rote Version – aber Hauptsache, die Bildoptimierung bei verschiedenen Quellen haut ordentlich hin.

Fast hätte ich das Gerät bei Alternate gekauft, bei einer last minute Twitter-Konversation wies mich dann allerdings Markus drauf hin, dass Köck denselben Fernsehen um über 100 Euros günstiger verkauft und ihn ebenfalls auf Lager hat. Also was lernt man draus? Wer zu blöd ist, selber Geizhals & Co zu benutzen, darf immer noch auf die Magic of Micro-Blogging vertrauen! :mrgreen:

Praxiserfahrungen: gibt’s noch keine, das Gerät steht derzeit originalverpackt im Wohnzimmer. Außerdem muss ich diese Woche noch bei UPC im Shop vorbeischauen, weil ich bisher mangels passender Hardware noch keine Umstellung auf Digital-TV vorgenommen habe.

11 Antworten
  1. MMO-Joe says:

    Gute Entscheidung! 100 Hz sollte jedes gerät bereits haben das man heute kauft.
    LCD statt Plasma ist auch ne gute whal gewesen, auch wenn meistens das Bild der plasma fernseher bei Saturn und Co. bei den Ausstellern deutlich besser aussieht. Da vergessen viele darauf, dass bei Plasma Fernsehern die Leuchtkraft mit der Zeit nachlässt, und der Stromverbrauch soll auch höher sein glaub ich.

    mfg
    Joe

    Antworten
  2. Bernd says:

    Mich würde ein Erfahrungsbericht auch interessieren.
    ich hab vor einem Jahr auch mal einen LCD gekauft – bin aber eigentlich eher enttäuscht weil ich die Bildqualität im Vergleich zur „guten alten“ Röhre schlecht finde. Da war ich echt überrascht, dass die neuerste Technik keinen Fortschritt sonderen eben eine Qualitätsminderung gebracht hat.
    Würd mich daher interessieren wie es nun aussieht und ob Du auch eine Vergleich Röhre- LCD ziehen kannst.

    Antworten
  3. MMO-Joe says:

    @Bernd:
    Wenn das Eingangssignal analog ist (SCART, 720×576), dann sieht das Bild auch auf dem besten LCD-Fernseher scheisse aus.
    Um den LCD voll auszureizen, brauchst du auch ein dementsprechendes Eingangssignal.

    Ich hab AON-TV z. Bsp, und auf meinem LCD-TV sieht das „normale“ TV-Programm auch schlechter aus als auf nem röhren-TV.
    Wenn ich mir aber HD-Filme anschaue, dann ist auch das signal HD-Qualität und dann ist das bild natürlich wesentlich besser.

    mfg
    Joe

    Antworten
    • ritchie
      ritchie says:

      Das war ja mein Hauptbedenken – aber wie gesagt, das Upscaling funktioniert mittlerweile sehr gut: analoges FS sieht auf meinem LCD um Welten besser aus als am alten Röhrenfernseher.

      Antworten
  4. Bernd says:

    Also der letzte Beitrag von ritchie stimmt mich wieder hoffnungsvoll (wenn er inzwischen auch für die meisten LCDs gilt).
    Da ich neben der Röhre noch einen 2 Jahre alten LCD von Samsung hab – bin ich immer wieder (fast) entsetzt wenn ich die Bilder da vergleiche.
    Also ich find die Röhre noch immer angenehmer – aber wenn die dann mal Ihren Geist aufgibt wirds natürlich ein LCD. Vielleicht liegt mein Problem auch daran, dass mein LCD noch keine 100 HZ Technologie hat und das ist ja inzwischen glücklicherweise erschwinglich.
    Ich finds sowieso erstaunlich wie sich die LCDs entwickelt haben – wahrscheinlich gehts so weiter und jedes Jahr dass man mit „Warten“ verbringen kann ist sicher positiv zu vermerken. Eigentlich ist mein Hauptärgernis ja dass ich auf der Röhre noch 4:3 schau und halt doch inzwisehen alles auf 16:9 optimiert ist. Da schaun manche Filme doch schon arg klein aus mit sehr großen schwarzen Streifen oben und unten.

    Antworten
    • ritchie
      ritchie says:

      Das mit 16:9 stimmt, wobei’s aber gar nicht so wenige 4:3 Programm gibt, und die sucken dann wieder auf den neuen Geräten – das Blow-Up ist auch keine echte Lösung, da kriegt sogar Twiggy ein fettes Gesicht :-)

      Von den Farben her sind halt die Plasmafernseher immer noch deutlich überlegen, wobei ich glaube, dass mit 200Hz Fernseher und LCD-Shutterbrillen 3D-Fernsehen auf längere Sicht einen echten Durchbruch erleben könnte.

      Antworten
  5. Jonathan says:

    Ich habe ein LCD-Fernseher von Samsung und bin sehr zufrieden. In deiner Stelle würde ich keinen Plasma kaufen. Es hat ja viele Nachteile wie hoher Stromverbrauch, hoher Kontrast nur in dunklen Umgebungen, Einbrenneffekte, usw. Da ein LCD-Fernseher diese Nachteile nicht hat, steigen die Verkaufszahlen immer weiter. Das kann man für den Plasma leider nicht sagen.

    Antworten
  6. Robson says:

    Hallo zusammen…
    Da muss ich dir doch mal vollkommen recht geben mit dem Preisvergleich. Wer dies nicht selber tut und direkt bei dem erst beste Angebot zuschlägt ist doch selbst Schuld. Vorallem in der heutige Zeit gibt es doch zich Möglichkeiten hier und da ein paar Euros zu sparen.
    Ach und zu dem Fernseher…haste dir nen schönes Gerät ausgesucht ;-)

    Liebe Grüße wünscht euch Robson

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?