Uhrbänder in rauen Mengen

Uhrbänder in rauen Mengen

Zuletzt aktualisiert am 6. Dezember 2007 um 17:32

Was wäre die schönste Armbanduhr ohne das Band, das sie hält? Bloß ein Stück Metall, das zu Boden fällt. Wer stilvolle Chronographen schätzt, der weiß allerdings auch genau, dass Bänder nun mal zu den Verbrauchsteilen gehören. Für Abwechslung suchende Uhrenfans bietet Watchband.de eine riesige Bandbreite an verschiedenen Modellen.

Warum schreibe ich plötzlich über Uhrbänder? Nun, das liegt nicht primär daran, dass ich als Jugendlicher fanatisch Armbanduhren gesammelt habe wie andere Fußballabziehbildchen (vom Digital-Taschenrechnermodell mit Eintagsfliegen-Lebensdauer bis hin zum edlen helvetischen Titan-Statussymbol), sondern an meinem ersten ReviewMe Auftrag nach ziemlich genau einem Jahr. Ich hätte ja fast nicht mehr daran geglaubt, aber nun darf ich mich über die erste Provision freuen – die übrigens lediglich freche 50% des Gesamtpreises beträgt, in meinem Fall 50$. Die reichen allerdings allemal für zwei bis drei Kautschukbänder, was mich zurück zum Thema bringt.

watchband
Von oben nach unten: Leder, Metall, Kunststoff

 

Watchband.de präsentiert Uhrenbänder aller Couleurs, Materialien und Marken – ob Lederband aus Eidechse, Kalb oder Krokodil, ob Titan oder Edelstahl, ob Silikon oder Velcro: der Besucher hat die freie Wahl zwischen organischen, metallischen und synthetischen Werkstoffen. Neben den diversen Bändern selbst bekommt man hier auch Ersatzteile wie Faltschließen und Federstege sowie Uhrmacher-spezifisches Werkzeug, mit dem die Bandanpassung gleich ein Heimarbeit geschehen kann. Die Preise sind durchwegs moderat, für ein „Monte Carlo Uhrband“ aus Louisiana Alligator kann man schon mal 160 Eulen hinlegen, Titan-Schließbänder sind allerdings bereits ab rund 35 Europadollars zu haben. Die Mindestbestellsumme beträgt EUR 25,-, die Bezahlung erfolgt über Kreditkarte.

Am Shopsystem gibt’s nicht zu bemängeln: das klar nach verschiedenen Materialien gegliederte Menü und die Detailseiten mit den Farbmustern und Größenangaben lassen wenige Fragen offen – ohne Bells und Whistles, aber funktional und einfach zu bedienen.

Fazit: Wer auf der Suche nach einem neuen Band für seine Lieblingsuhr ist, der wird bei der riesigen Auswahl von Watchband.de mit hoher Wahrscheinlichkeit fündig.

6 Antworten
  1. Heinz Grünwald says:

    Gibt es so was auch für Schuhbänder? Ich finde immer nur braune und schwarze… hätte mal gerne eine andere Farbe ;) – Freu mich über Tipps

    Antworten
  2. Sven says:

    Vielleicht gibt es ja eine Webseite für Haifisch-Schuhbänder :wink:
    Aber die Auswahl an Armbänder ist recht interessant

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?