Von Tag zu Tag oder: der Räusper-Button

Von Tag zu Tag oder: der Räusper-Button

Zuletzt aktualisiert am 24. Januar 2018 um 20:23

Ö1 LogoHeute nachmittag war ich um 14:00 bei Stella Damm zu Gast im ORF Radiokulturhaus: als Interviewpartner in der Ö1-Sendung Von Tag zu Tag zum Thema: „Bloggen, Posten, Hochladen: Öffentlichkeit für alle.“

ritchie (Foto: Ursula Hummel)Hörer können bei der Sendung anrufen und Kommentare abgeben bzw. Fragen stellen – aufgrund der Sendezeit handelt es sich um eine vorwiegend ältere Hörerschaft, also großteils jene Generation, die sich oftmals durch die relative hohen Einstiegshürden in die schöne neue Digitalwelt abgeschreckt fühlt. War sehr spannend, mit den Anrufern zu plaudern – die vierzig Minuten im Studio vergingen wie im sprichwörtlichen Flug, der übrigens von Blogistan über Myspace und FlickR bis zum Thema Datenüberwachung führte. Mehr zur Sendung gibt’s auf der Ö1 Homepage, Clubmitglieder dürfen zeitungebunden dem mp3-Stream lauschen:

Durch Internetplattformen wie U-Tube oder MySpace, durch niedrigschwellige Technologien wie Weblogs oder Podcasting kann, wer will, für seine Anliegen, Beobachtungen oder auch Privatangelegenheiten Öffentlichkeit schaffen.
[…]
Über Potenziale und Gefahren von „Bürgerjournalismus“ und einer Öffentlichkeit für alle spricht Stella Damm mit Ritchie Pettauer, Kommunikationswissenschafter, Online Consulter und selbst Betreiber eines Weblogs.

Die Welt war übrigens einmal mehr ausgesprochen klein – für die Ö1 Homepage fotografierte uns meine gap-Lieblingskolumnisten Ursula Hummel, selbst Blogbetreiberin, IPK-Kollegin und, neu für mich, sehr stylish fotografisch tätig. Und ich durfte endlich mal den legendären Räusper-Button im Studio verwenden, nachdem ich mit dem obligatorischen Schluck Wasser einen ungewohnten Hustenanfall (wann, wenn nicht im Live-Radio?) ausgelöst hatte.

7 Antworten
  1. Thomas says:

    sehr geehrter herr pettauer!

    vielen dank für ihre interessanten ausführungen in der heutigen radiosendung.
    sie nahmen dabei auch bezug auf ihr lieblingsblog eines englischen literaturwissenschaftlers. wären sie eventuell bereit, die internetadresse dieses blogs mitzuteilen?

    über eine kurze antwort von ihnen würd‘ ich mich sehr freuen und danke ihnen für ihre bemühungen.

    mit freundlichen grüßen,
    thomas.
    innsbruck

    Antworten
  2. ritchie
    ritchie says:

    S.g. Herr Thomas,
    das erwähnte Weblog nennt sich treffenderweise „Bibliodyssey“, die Adresse lautet:
    http://bibliodyssey.blogspot.com

    Die qualitativ hochwertigen Scans dieser Perlen der Illustrations-/Buchmacherkunst faszinieren mich immmens… da wünscht man sich fallweise direkt, antiquarischer Bibliothekar statt Internet-Worker zu sein :wink:

    Antworten
  3. defuru says:

    s.g. herr pettauer!
    auch ich war (ohren-)zeuge ihres akustischen auftrittes. per reinem zufall gelang es mir ein wenig oe1 zu erhaschen und so dachte ich mir das mir diese stimme doch bekannt vorkam. na jedenfalls gruesse aus dem rauschkinda hause, vielleicht rennt man sich ja eines tages mal wieder über den weg.
    :twisted:

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?