13 Antworten
  1. Christian Leu says:

    Ich denke das umbauen eines Blogs zu einer Community ist eine ganz interessante Alternative um auch langfristig mit den Lesern in Kontakt zu bleiben. Ich habe im Moment mein Projekt linkRiss! mit den wöchentlichen E-Mail Updates. Dein Ansatz hier gefällt mir auch ganz gut. Warum nicht versuchen dass die Leute sich einen leumund.ch Account zulegen und sich dann mit anderen LeuMund.ch Lesern aktiv beteiligen können. Ich lass mir das mal durch den Kopf gehen. Viel Erfolg.

    Antworten
  2. Heiner says:

    Oje, ich hab‘ knapp 100 Blogs abonniert, hoffentlich machen die nicht alle ihr eigenes Network auf ;-) Ich denke, wenn diese ganzen Netzwerke nicht auch untereinander vernünftig vernetzt werden, dann führt das nirgendwo hin.

    Antworten
  3. aufschnur says:

    Geht mir ähnlich wie Heiner. Bin schon in zig Social Networks und Communities angemeldet. Schon schwer genug, da den Überblick zu behalten, zumal jedes Passwort im Kopf behalten werden will und strengen Sicherheitsregeln unterworfen ist :)
    Aber da ich Datenschmutz so toll finde und auch mal sehen möchte, wie Mingle sich so macht, habe ich mich dann doch mal registriert. Eine Implementierung von Open-ID wäre eine feine Sache.

    Antworten
    • Ritchie Blogfried Pettauer
      Ritchie Blogfried Pettauer says:

      Danke! :frog6:

      Die Sache mit den PWs ist bei mir ähnlich… aber da hab ich mittlerweile recht gute Disziplinen entwickelt beim Aufschreiben.

      Ich hab mal versucht, OpenID zu implementieren; ist aber ziemlich untrivial leider. Gigya hab ich eingebaut und das Widget auf die Registrierungs-Seite reingehängt; damit funktioniert 1-Click-Registrierung über FB, Twitter + Co.

      Problem dabei: WP bekommt keine E-Mailadresse zum User, dh sämtliche Notification-Funktionen funktionieren nicht, es sei denn, der jeweilige User trägt die E-Mail Adresse händisch nach.

      Antworten
  4. Markus Silbergasser says:

    Da bin ich auch gespannt, ob sich das durchsetzt – ich möchte mir die Zeit nicht nehmen, in noch mehr sozialen Netzwerken mitzumachen und werde mich deswegen auch einmal nicht anmelden… :frog:

    Ich wünsche aber trotzdem viel Erfolg :frog5:

    Antworten
  5. Trierer says:

    Hi,
    ja das Problem hab ich auch, das Social Media Tool scheint die selbe Datenbank abzugreifen wie Dein Newsletter Tool. Muss man halt ne andere Mail nehmen.

    Antworten
    • Ritchie Blogfried Pettauer
      Ritchie Blogfried Pettauer says:

      Kein Double-Opt-In bei der Registrierung – das Konto funkt sofort, und alle regged-User kriegen auch den Newsletter; wenn du ihn nicht willst, Confirmation Mail einfach ignorieren; bzw stehst du eh schon längst am Verteiler :-)

      Macht für mich aber hochgradig Sinn, beides zusammenzufassen.

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?