WordPress Plugin: Textbausteine definieren mit Shortcut Macros

WordPress Plugin: Textbausteine definieren mit Shortcut Macros

Ein altes Indianersprichwort lautet: je mehr repetitive und/oder unnötige Tätigkeit ein WordPress-Plugin dem Blogger abnimmt, desto höher seine Nützlichkeit. Demnach gebührt Shortcut Macros die Höchstwertung, denn das Plugin erlaubt die Definition beliebig vieler Shortcuts, die im Editor durch bestimmte Text/Code-Bausteine ersetzt werden.

Alex King hat eine ganze Latte an so praktischen Erweiterungen geschrieben, dass man im Nachhinein durchaus geneigt ist, das Wort „unverzichtbar“ in den Mund zu nehmen. Shortcut Macros empfiehlt sich, wenn man beispielsweise bei manchen Texte bzw. Fotos immer wieder Copyrighthinweise hat bzw. für jede Art von wiederholendem Textbaustein.

Nach Upload und Aktivierung des Plugins findet man im Menü „Einstellungen“ fortan den Punkt „Macros“. Selbige beginnen immer mit einem doppelten Doppelkreuz, also „##“ – dieses Zeichen dürfte normalerweise so gut wie gar nie in freier Wildbahn vorkommen, damit sind irrtümliche Ersetzungen weitgehend ausgeschlossen. Die angelegten Textbausteine können alle Zeichen bzw. Formatierungen enthalten, die in WordPress-Beiträgen erlaubt sind. Pro Zeile gibt man eine „Variable“ sowie den Text, durch den sie fortan ersetzt werden soll, an. Trägt man nun im Editor die vorher definierte ##variable ein, so ersetzt das Script sie beim Abspeichern durch den zugehörigen Textbaustein – simpel und effizient.

Die jeweiligen Shortcuts werden in den Beitragstexten sofort beim Speichern bzw. beim Publishen ersetzt – man spart sich also schlichtweg eine Menge Tipparbeit, denn die Einsatzgebiete sind vielfältig: von immer gleich bleibenden Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen bis hin zu ab und verwendeten Style-Angaben bietet sich der Einsatz bei allen wiederkehrenden Textteilen an, die im Beitrag selbst und nicht im Template-Code vorkommen.

14 Antworten
  1. mkellenberger says:

    Sieht ja toll aus, Bevor ich es installiere würde ich aber noch gerne wissen, ob die Geschichte auch mit LiveWriter läuft. Werden die ##Textmarken auch beim veröffentlichen eines Beitrags mit LiveWriter ersetzt?

    Antworten
  2. dissel says:

    Wieso sollen ## nicht in freier Wildbahn vorkommen? Es kommt bei mir jedenfalls hin und wieder vor, dass ich auch Code in meinem Blog unterbringen muss … ob das dann damit funktioniert?! Ich rede von PHP Code oder sonstigen Kommentaren

    Antworten
    • ritchie
      ritchie says:

      Naja, php-Code kannst du sowieso nicht ohne weitere Hilfsmittel posten, weil diverse Ersetzungen (z.B. Apostrophe) vorgenommen werden; außerdem ersetzt das Plugin nur definierte Hooks.

      Antworten
  3. mo. says:

    man muss für bausteine nicht unbedingt immer sofort ein plugin installieren. da ich auf den wysiwyg-editor (default) verzichten kann, habe ich mir die quicktag-leiste (javascript) angepasst. kürzel und befehle die immer wieder vorkommen, setze ich mit dieser leiste ein. man kann auch für die einzelnen funktionen tastaturkürzel anlegen. so setze ich zb. mit ALT + 2/ALT + 3 und so weiter überschriften tags ein. auch bausteine nutze ich auf diese weise.

    einziger nachteil ist, dass natürlich das markup dann mit dem eintrag gespeichert wird. mit dem obigen plugin kann man natürlich die textblöcke nachträglich an einer stelle verändern und sie wird dann in sämtlichen einträgen wirksam…

    Antworten
    • ritchie
      ritchie says:

      Das ist eine recht smarte Methode… bei dem beschriebenen Plugin kann man nämlich auch nicht im nachhinein ersetzen, die definierten Shortcuts werden nämlich beim Speichern ausgetauscht und bleiben nicht im Quellcode stehen.

      PS: der WYSIWYG Editor ist sowieso die Hölle :mrgreen:

      Antworten
  4. André says:

    Hallo ich habe das Plugin bei mir gerade mal ausprobiert. Ist eigentlich ganz gut und genau das was ich Suche. Nur leider wenn ich mit dem Makro eine Adsense Anzeige verbinde wird die auch auf der Startseite angezeigt. Ich möchte aber das diese nur angezeigt wird wenn das Post richtig gelesen wird (also oben auf überschrift geklickt wird oder read more…) hat da wer vielleicht nen kleinen tweak? oder ein anderes Plugin welches das Problem vielleicht löst?

    Grüße André

    Antworten
  5. Ramona says:

    Das Plugin ist für bestimtme Zwecke sehr hilfreich, z. B. muss ich immer mal wieder die Kontaktdaten zu einem Tourismusbüro einfügen. Allderings kann ich mit nicht umbrechen oder ein Symbol als Grafik vor den Text setzen. Oder hat hier jemand eine Lösung?

    Antworten
    • ritchie
      ritchie says:

      Ja, kannst du machen – das Plugin akzeptiert html, d.h., du musst die Breaks händisch reinkodieren mit br oder p – und für die Images kannst du den img-Tag verwenden.

      Antworten
      • Anonymous says:

        Danke! Genau das hatte ich gemacht – ohne sichtlichen Erfolg, also , . Aber wenn es bei dir klappt … Ich schreibe das händisch in den Code, der den Shortcut ersetzt.

        Antworten
    • Ritchie Blogfried Pettauer
      Ritchie Blogfried Pettauer says:

      Naja, für Textgernerierung würd ich’s nicht unbedingt verwenden; da kriegst du bloß massive Duplicate Content Troubles, und dafür isses auch gar nicht gedacht. Aber super-praktisch, wenn du z.B. immer wieder mal Extra-Boxen oder spezielle Formate verwendest. (Klar, einiges kann man über eigene CSS-Klassen lösen, aber für kleine wiederkehrende Schnippsel sind die „Macros“ schon sehr praktisch).

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?