Online Marketing Fachbegriffe einfach erklärt

302 Redirect

Wie sein Pendant, der 301 Redirect, steht auch die Nummer 302 für die Umleitung einer URL zu einer anderen Adresse. Im Gegensatz zum permanenten 301er Redirect bedeutet dieser Servercode allerdings, dass sich die Adresse nur temporär geändert hat.

Der 301er wird von Google, anderen Bots und auch der Nutzerbrowser sehr restriktiv ausgelegt wird. Ein Browser wird sich den 301 normalerweise merken und beim nächsten Aufruf einer so weiter geleiteten Seite nicht wieder beim ursprünglichen Server nachfragen wird. Das kann im Fehlerfall recht unangenehme Folgen haben. Man sollte also normalerweise erst mal mit dem 302er arbeiten und den 301er nur einsetzen, wenn man weiss, was man tut und getestet hat, dass alles läuft, wie es soll. (Danke an Jochen Haeberle für diesen Hinweis!)

Siehe auch http Status Codes.

302 REDIRECT | datenschmutz Glossar: Online Marketing Fachbegriffe einfach erklärt!