Vortragstipp: Gewaltprävention in Beziehungen

Vortragstipp: Gewaltprävention in Beziehungen

Wie die vielen Fälle der jüngeren Vergangenheit wieder einmal drastisch vor Augen geführt haben, liegt Österreich bei Gewalt gegen Frauen leider im europäischen Spitzenfeld. Gewalt-Übergriffe passieren meist nicht von heute auf morgen, sondern es gibt Anzeichen, die aber gerade jungen Frauen im Rausch der ersten Verliebtheit leicht entgehen. Wenn das wahre Gesicht des Partners zutage tritt, ist es häufig bereits zu spät. Daher bieten die Profilerin Patricia Staniek und der Kriminal- und Notfall-Psychologie Wolfgang Marx am 11. März einen Aufklärungsvortrag für Teenager und junge Frauen an.

Der Eintrittspreis von €36 geht zu 100% an den gemeinnützigen Verein Wider die Gewalt. Patricia Staniek über die Inhalte des Vortrags:

Die Liebe bekommt dort ein hässliches Gesicht, wo psychische und physische Gewalt zu Tage tritt. Die Anzeichen sind meist schon sehr früh da. Wir wollen in unserem Vortrag junge Frauen dafür sensibilisieren, diese Vorzeichen und Verhaltensauffälligkeiten der männlichen Aggression rechtzeitig zu erkennen.

Prävention schützt vor späterem Ungemach – soziopathisches Verhalten frühzeitig zu erkennen, kann viel Ärger und Leid ersparen.

Zeit: Montag, 11. März 2019 um 17.00 Uhr
Ort: Rathausstraße 3/33, 1010 Wien
Unkostenbeitrag: 36,- Euro
Anmeldung (bei Minderjährigen durch die Eltern): ps@patricia-staniek.com

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?