Palm Pre: The Unboxing

Palm Pre: The Unboxing

Zuletzt aktualisiert am 24. Januar 2018 um 20:13

Bei O2 in Deutschland feiert dieser Tage der Palm Pré seine Premiere. Ich sage danke für das Testgerät und bin äußerst gespannt auf die Praxis-Tauglichkeit des neuen Smartphones mit Palms Eigenentwicklung Web OS als Betriebssystem. Die Zeiten, als Palms noch pixelige Taschencomputer ohne Netzverbindung (aber trotzdem saucool) waren, sind längst vorbei und mittlerweile muss man praktischerweise nur mehr ein Gerät statt drei mitschleppen, wenn man Handy, Mini-Rechner und Multimedia-Player immer dabei haben möchte. Nähere Erfahrungen mit dem pré gibt’s nach meinem Spanien-Urlaub, hier erstmal das Unboxing-Video:

Besonders neugierig bin ich auf das angesprochene Unified Messaging, also die Zuordnung von Nachrichten zu Personen anstatt Services. Dass der pré von O2 ohne Simlock vertrieben wird, macht das Smartphones zusätzlich attraktiv – mehr Infos zu den verfügbaren Tarifen gibt’s auf der O2 Homepage bzw. im Businesskunden-Bereich. Der Claim auf Palm.com klingt ja schon mal vielversprechend:

Pre pulls your different online calendars into one view, bringing you the information you want without having to search for it. Pre links your contacts from different sources, giving you one place to find what you need. And Pre delivers incoming messages and notifications in an intuitively subtle way, letting you react or respond however you want.

16 Antworten
    • ritchie
      ritchie says:

      Für mich ist die unverzichtbar! Ich kann mit reinen Onscreen-Tastaturen nix machen bei längeren Mails. Aber die Pre Tasten sind doch recht klein… mal sehen, wie ich da mit meinen unzarten Männerfingern damit zurecht komme :mrgreen:

      Antworten
  1. Andreas Graf says:

    Erinnert sich noch jemand an das eigentlich geniale Sega Gamegear, dass untergegangen ist, weil die Batterien nicht lange genug gehlaten haben?

    Also die nächste Generation des Palms bitte mit Solarzellen.

    Antworten
  2. Sebastian says:

    Du verwendest beim Pre einen Akzent, das ist aber falsch. Das Pre verwendet einen „Makron“, das sieht dann so aus: Palm Prē
    )

    Antworten
    • ritchie
      ritchie says:

      Stimmt – ist mir gar nicht aufgefallen! Aber: in deinem Kommentar stehen Sonderzeichen, und ich wenn ich den Char von der Webadresse nach Ultraedit (Kodierung: UTF8, wie hier) kopieren, dann wird ein normales „e“ angezeigt. Wie enocded man dieses Zeichen richtig?

      Antworten
      • Sebastian says:

        ē

        ^^ Das solltest du verwenden können. Ist aber eigenartig, dass das nicht geht. Bei Palm Mania funktionierts nämlich, da ist es auch im Quelltext nicht HTMLkodiert.

        (Falls das jetzt wieder nicht funktioniert hat, findest du die Codes auf der Makron-Wikipedia-Seite:

        Antworten
  3. Base says:

    @nastorseriessix: Ich glaube das ist Geschmackssache vollwertige Tastatur vs. Onscreen Tastatur. Erstaunlicherweise hat sich so ne „ausschiebe Tastatur“ hier in Deutschland nie wirklich durchgesetzt – im Gegensatz zu Amerika (Sidekick, G1, und grad neu auf dem Markt weiss aber nicht welches Gerät).

    Ich persönlich bevorzuge ebenfalls eine vollwertige Tastatur weil meine Koordination/Fingergefühl einfach zu schlecht ist ;)

    Wie sieht es eigentlich mit dem Softwareangebot aus?

    Antworten
    • nastorseriessix says:

      Wie meinst du das, mit dem Softwareangebot? :-|

      Wenn die Touchscreens erst mal auf 7 Zoll angewachsen sind und Multitouch richtig gut funktioniert, vorzugsweise von Apple die Gerätschaften kommen, dann wird das schon anders aussehen würde ich sagen.

      Antworten
      • ritchie
        ritchie says:

        Ich glaub das nicht – die Hi-End Geräte werden immer Troubles machen, weil sie die jeweilige Hardware bis zum Äußersten ausreizen und neue Software-Releases immer relativ buggy sind.

        Antworten
  4. excute says:

    Hatte das Smartphone als Testgerät natürlich auch genommen, aber ob das os Betriebsystem wirklich was taugt.

    Habe auch eine Smartphone und komme eigentlich gut dem dem Touchpad zurecht.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?