Die WordPress Deutschland Backup-Woche

BackupVergesst Mutter-, Vater-, Frauen- und Männterage: WordPress Deutschland präsentiert vom 5.-11. März die Backup-Woche. Motto: jeder, der schon mal unter einer zerschossenen Datenbank gelitten hat, weiß um den unschätzbaren Wert gespeicherter Daten.

Kurz gesagt: es geht um die Stärkung des Präventionsbewusstseins: meistens benötig man ein Backup bekanntlich dann, wenn’s zu spät und die Malaise bereits eingetreten ist. Zumal sich Zeit allen Einstein’schen Berechnungen zum Trotze nun mal nicht umkehren lässt, lautet das Motto rechtzeitig vorzusorgen, und rechtzeitig bedeutet vor allem regelmäßig.

Wer wöchentlich Backups anfertigt, verliert allerhöchstens die Beiträg von sieben Tagen – noch mehr Sicherheit bieten natürlich tägliche Dumps. Äußerst nützliche Dienste leistet hierbei Skippy’s Backup-Plugin, das in der de-Edition ohnehin standardmäßig dabei ist. Es ermöglicht kompfortable MySQL-Dumps über das Admininterface. In regelmäßigen Abständen noch ein ftp-Backup aller Dateien ziehen, und schon ist der Blogautor auf der relativ sicheren Seite.

Die WordPress Deutschland Betreiber formulieren ihr Anliegen so:

Leider passiert es aber immer wieder, das die Daten verloren gehen oder zerstört werden. Es gibt tausende von Gründen warum das passieren kann. Eins ist sicher, die Daten sind es nicht… glücklich, wer im Fall der Fälle ein Backup zur Hand hat. Das Thema Backup wird oft als lästig empfunden und selbst ausgewiesene IT-Spezialisten meiden dieses Thema häufig.
In der Backup-Woche werden wir darauf hinweisen, wie wichtig das regelmäßige Anlegen von Backups ist. Wir geben Tipps und Tricks und wollen das Thema mit euch diskutieren. Damit das Thema möglichst viele Leute erreicht bitten wir euch, daß Thema in euren Blogs anzusprechen.

Außerdem gibt’s was zu gewinnen – nützlich phpMyAdmin und XAMPP-Büchzlein aus dem bomots Verlag. Gewinnen für die gute Sache, sozusagen:

Am Ende der Woche werden wir 10 Buchpreise verlosen, 5 mal phpMyAdmin kompakt und 5 mal XAMPP kompakt aus dem bomots-Verlag. Voraussetzung zur Teilnahme ist, daß du einen Beitrag zum Thema Backups geschrieben habt.

Dazu wurde auch die Initiative Pro Backup ins Leben gerufen, die den Informationsstand bei allen Beteiligten heben soll. Glücklich, wer WordPress auf einem dedizierten Server mit Rootzugriff hostet und eigene Cronjobs anlegen kann, die das händische Sichern überflüssig machen. [via FranzToo]

Update: automatisierte Plugins

Wer WordPress ab 2.1 einsetzt, der sollte sich unbedingt die neue Version des Backup-Plugins holen: mit der sind nämlich automatisierte (stündlich, täglich, wöchentlich) Dumps möglich, bequem einstellbar über’s admin-Interface:

Ein weit verbreitetes WordPress-Plugin ist WP-DB-Backup, das Bestandteil der WP 2.0 Version war, aber ab WP 2.1 herausgenommen wurde. Das Plugin wurde mittlerweile weiterentwickelt und steht jetzt in einer komplett eingedeutschten Version zur Verfügung. Das Plugin vereinfacht das Erstellen eines Datenbank-Backups enorm. Backups können auf dem Webspace oder auf dem heimischen Rechner gespeichert werden oder in regelmäßigen Abständen an eine E-Mailadresse geschickt werden. [via WordPress Deutschland

Download WordPress Datenbank-Backup-Plugin v2.0 (DE)

Diskutieren Sie mit!

5 Kommentare auf "Die WordPress Deutschland Backup-Woche"

Kommentare abonnieren:
avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth