lighterfail

Freitagsfunde: das Stahlbad zum Wochenende

Zuletzt aktualisiert am 27. Februar 2015 um 17:05

Schon Adorno hatte reichlich Spaß im Schmelztiegel. Damals mag die Welt ja noch Ordnung gewesen sein, aber gegen Ende des vergangenen Jahrneunts konstatierte das britische Modeblatt „Economist“ den Trend zur Spaßverpflichtung: „Heute gebe es hingegen Zwangsfun als Gewinn-maximierende Teambuilding-Maßnahme“. Der Funzwang macht uns keine Angst, Mann!

Gefährlich wird’s erst dann, wenn adoleszente junge Männer ohne stattlich zertifizierte Stunt-Ausbildung die Bühne betreten. Spielen Ihre Kinder mit dem Feuer? Dann zeigen Sie Ihnen doch dieses Video – datenschmutz übernimmt keinerlei Verantwortung für resultierende Alpträume:

Aber was sollen wir uns länger etwas vormachen? Die Herrschaft der Maschinen hat längst begonnen – die gesamtgesellschaftlich viel relevante Frage lautet doch: wollen wir wirklich eine Zukunft, in der eine kleine Gruppe von Techno-Illuminaten die Weltherrschaft mit Hilfe selbstgebauter Lego-Roboter übernimmt, die für uns putzen, arbeiten, bloggen? Meiner Meinung nach: ja! Dann hätte ich nämlich endlich Zeit, mich eingehend mit meinem Mindstorms-Set zu beschäftigen. [via Kobuk]

Zurück zu den menschlichen Akteuren: wenig Verständnis zeigt der namenlose Autor des ORF-Berichts über den Economy-Bericht für die kleinen HR-Tricks der New Media Branche:

Heute gibt Twitter vor, das mitarbeiterfreundlichste Unternehmen zu sein. Anders als bei Google werden hier aber vor allem fragwürdige Teambuilding-Maßnahmen ergriffen. Die Mitarbeiter ziehen, die Hände auf den Schultern des Vordermanns, durch die Büros, und am Ende wird ein Mitarbeiter beklatscht und bejubelt, der dann eine Woche lang einen lächerlichen Hut tragen muss.

Also ganz ehrlich: so wahnsinnig innovativ finde ich das nun wirklich nicht – bei Lion.cc sind wir seinerzeit wochenlang johlend durch die Büros gezogen, alle hatten ständig lächerliche Hüte auf, aber selten zwei freie Hände zum Klatschen. In der ersten Nacht war der bedauernswerte Security-Mann so schockiert, dass er nicht mal seinen Pfefferspray ziehen konnte…

Wer ein Medienprofil werden will, kann nun mal nicht früh genug beginnen, Kompetenz anzuhäufen. Sehr zu begrüßen ist daher die Inititative Medienführerschein der Byerischen Staatskanzlei. Die bringt Grunschülern nämlich bei, dass Bernd der blöde Blogger erstens schreiben kann, was er will, und zweitens nicht vom Kontrollamt auf Richtigkeit geprüft wird. Der folgende Screenshot stammt aus der Broschüre mit dem Unterrichtsmaterial, die dankenswerterweise vom Verband Bayerischer Zeitungsverleger herausgegeben wurde. Das Quiz für Medienprofis berücksichtigt jedoch leider nur die Lage in Deutschland – wir Österreicher können ja zum Glück auf eine lange Tradition der freiwilligen Selbstkontrolle zurückblicken. Daher habe ich mir erlaubt, eine landesspezifische Variante oder Mutation, wie der Werber sagt, zu verfertigen:

Quiz für Medienprofis

In diesem Sinne wünsche ich ein wunderschönes Wochenende – und trauen Sie bloß keiner Information, die auf toten Bäumen daherkommt!

54 Antworten
  1. Mad says:

    So dämlich es ist, das hätte uns als „kleine“ Jungs auch passieren können, oder ? :elkfrog:
    Witzig ist es trotzdem.

    Antworten
  2. Klabund says:

    Nice :) Internetrat könnte auch ein neues Gremium in Deutschland sein, um Versorgungsposten für arbeitslose Verwaltungsangestellte zu schaffen…

    Antworten
  3. Jose says:

    Der Tpy in der Schüssel ist ja der Brüller. Danke – jetzt hab ich einen schönen Start in den Sonntag. Muss das gleich mal bei Facebook posten.

    Antworten
  4. Jeanette says:

    Autsch XD So eine Dummheit und dann auch noch auf Video festgehalten… darüber werden sich die Enkelkinder später freuen! :frog5: :frog5:

    Antworten
  5. Kilian says:

    oiiiii, was ist das für cube robot? xD ich will auch ein haben. Das ist echt cool, sowohl die Hardware als auch die Programmierung.

    Antworten
  6. Ulrika says:

    Herrlich habe ich gerade über den letzten Abschnitt gelacht.
    Bis mir bewusst wurde, das es das wirklich gibt – OMG! Beste
    ist wirklich Frage 2 bzw. die Antwort -> :pirat: Herrlich!

    Antworten
  7. sendrix says:

    Waah! Ich hab grad nur den Anfang geguckt und mir dann sofort das Gesicht gehalten… nein, das kann man doch nicht machen… also das lässt sich doch voraussehen, was da passiert, oder? xD
    den rest guck ich mir nich an…

    Antworten
  8. NathanC says:

    Oh mein Gott…. der Fall…echt krass, da bekomm ich ja direkt Schmerzen in allen Gliedern mitsamt Kopf. Sowas muss man sich echt nicht antun :frog2:

    Antworten
  9. Rainer says:

    „Zwangsfun“ gegen „Spaßgesellschaft“. Das eine kommt, das andere war? Ich frage mich, was Guido W. dazu wohl sagen würde?? ;-)

    Antworten
  10. Michael B. says:

    Das erinnert mich an meine Kindheit. Hab im Badezimmer mit Feuerzeug und Haarspray meine grösste Fontäne geschafft :-?
    Der Junge wird nicht nur die Augenbrauen, sondern auch noch keine Wimpern mehr haben.

    Antworten
  11. Leo says:

    Boa, wirklich krasse Videos.
    Besonders das eine wo das Kind sich Deo-Feuer in die Augen sprüt… :shock: :shock:

    Antworten
  12. Shooter says:

    oh man so eine riesen Maschine für den kleinen Würfel – wie steinzeitlich das für zukünftige Generationen wirken muss :)

    Antworten
  13. Heiko says:

    Trotz der (wahrscheinlich schmerzenden) Dummheit dieses Jungen, muss ich immer wieder köstlich lachen, wenn ich mir das ansehe… :D köstlich…

    Und gleichzeitig ist es immer wieder faszinierend, wie menschen sich am Leid anderer erfreuen.

    Antworten
  14. Andrea says:

    Auf solche Ideen können auch nur Jungs kommen. Ich würde meine Augen und Augenbrauen niemals so einer Gefahr aussetzen.
    Da finde ich den Fragebogen schon amüsanter. Ich habe schon immer geahnt, dass alle Blogger Piraten sind. :frog:
    PS: Die Frosch-Smilies sind genial.

    Antworten
  15. guenstig says:

    mri tut es ein bisschen leid um den Typen in Video 2 der seine Kontaktlinse im Klo verloren hat. Üble Sache.

    :-)

    Antworten
  16. Pete says:

    Wieso weiß man bei solchen Videos schon vorher wie es endet? Und warum gibt es immer wieder Menschen, die es ausprobieren? Ich werde das nie verstehen.
    Wahrscheinlich weil es immer genug Leute wie wir gibt, die sich sowas amüsiert anschauen ;-)

    Antworten
  17. Sergio says:

    Oh man das ist ja unglaublich. Wer kommt denn bitteschön schon auf die Idee sich eine Stichflamme in das Gesicht zu schießen?!
    Irgendwo sollte diese „Zwangsspaßgesellschaft“ ein Ende haben ;)

    Antworten
  18. Kurzweg says:

    Hammer Video! Immer wieder genial zu sehen, wie doof Menschen tatsächlich sein können… Unglaublich….

    Antworten
  19. Mathias says:

    Das mit der Sprühdose sieht ja schon echt gefährlich aus….entweder Fake oder einfach gesagt autsch…..

    Antworten
  20. Jonas says:

    Tja, über ausdrucksstarke Augenbrauen wird der junge Mann sicher nicht mehr verfügen. ;) Aber mal im Ernst, wer kann denn SO bescheuert sein? :D

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?