Google PR-Update: Jeremy zerlegt Tante Google

Google PR-Update: Jeremy zerlegt Tante Google

Zuletzt aktualisiert am 24. Januar 2018 um 20:32

Das langerwartete Google Pagerank-Update, mit dem die meisten Webmaster bereits Ende August rechneten, ging an diesem Wochenende wirklich über die Bühne – diesmal mit ganz besonders vielen, dafür außerordentlich wenig erfreulichen Überraschungen.

datenschmutz wurde von Pagerank5 auf 4 zurückgestuft, einzelne Blogs fielen sogar von PR 3 auf 0. Generell scheint es sich um ein Update mit wenig „Aufwertungen“, aber massiven Abstrafungen zu handeln. Die großen Fische blieben weitgehend unverändert, viele Seiten, die bisher noch gar keinen Pagerank hatten, bekommen aber wohl erst zu Weihnachten ihr Google-Geschenk geschenkt.

Visitenkarten gratis von VistaPrint

Als erster reagiert der bayrische SEO Blogger, SEO-Blog.at bemerkt noch keine Auswirkungen, SEO Scene vermutet, dass es sich bloß das von Matt Cutts angekündigte Korrektur-Update handelt, WebdesignLounge wartet aufs große Heulen und Zähneknirschen, Blogging Tom, CS Internet und Kloeschen bleiben gelassen, Bernd lässt das Update ebenfalls kalt, Selbständig im Netz hat’s auch erwischt – die neueste Runde im Pagerank-Ringelpiez mit Anfassen fühlt sich ganz nach „Google gegen den Rest der Welt“ an.

Die Zukunft von Pagerank und Co.

Schon eine Weile lang beherrscht eine Diskussion die gesamte SEO-Szene: wie geht’s weiter mit dem Thema Linkbuying? Big G droht mit Abstrafungen und scheut sich nicht, Sites komplett aus dem Index zu werfen, wenn sie sich den Google-Spielregeln widersetzen.

Jeremy Shoemaker hat eine großartige Situationsanalyse auf Video aufgenommen – er erklärt, in welches zunehmend drastischere Dilemma Google hineinrutscht: auf der einen Seite muss man ständig unter Beweis stellen, dass man über die beste, fehlerfreieste Suchtechnologie verfügt, auf der anderen Seite werden zunehmend Seiten aus dem Index genommen. Wenn Google etwa John Chow komplett ignoriert, dann denkt sich ein Außenstehender, der den Kanadier kennt und nach seinem Namen sucht, in Unkenntnis der Vorgeschichte womöglich, dass die Google-Suche einfach nicht richtig funktioniert. Mit anderen Worten: wieviel Manipulation verträgt das Saubermann-Image, ohne die subjektiv wahrgenommene Qualität des Algorithmus zu beeinträchtigen? Zugleich kann es sich Google nicht leisten, so Shoemaker, gegen große Companys wie etwa BMW vorzugehen, die in punkto SEO alles andere als zimperlich mit den Google-Rules umgehen.

Rand Fishkin outete auf seinem Blog eine Reihe von Seiten, die wider Googles Policy Links ohne nofollow verkaufen – zugleich allerdings benutzt er selbst gekaufte T-L-A Links für die eigene SEO-Kundschaft und tritt dort weithin sichtbar als Testimonial auf – skurriler geht’s nimmer. Eine klassisch schizophrene Situation also, die auf längere Sicht eigentlich nur bedeuten kann, dass man sich als Webmaster möglichst unabhängig von Google-Traffic machen sollte. Jeremy formuliert das in seiner unnachahmlichen Weise so: „Everybody is losing the point about this link buy thing. […] Google has to keep up this magic facade that they have the greatest algorithm – if you make Google look stupid, they torch you.“ Da kann ich mich nur anschließen… und allen Google-Skeptikern das folgende Video wärmstens empfehlen. Don’t Make Google look stupid – Period:

38 Antworten
  1. Vincent Vallo says:

    Hm, mich hat es auch getroffen. Zuvor hatte mein Blog PR 1, gerechnet habe ich mit einer Aufwertung auf 3 oder 4, und bekommen habe ich: PR 0.

    Antworten
  2. seekXL says:

    Hi Ritchie,

    schliesse mich Juicy an, wobei ich Dich nicht im Feedreader aufgenommen habe, da warste ja schon ewig drin :)

    Wenn es das „PR Update“ nun gegeben haben soll, was mehr als Downgrade und Abstrafung mit Kettenreaktionsfolge interpretiert werden könnte, dann frage ich mich doch, wieso es immernoch so viele Blogs gibt, deren Mai und Juni Archiv, ohne PR in der Google-Toolbar angezeigt wird?

    Antworten
  3. Gerd-E. says:

    War das ein Update nur für Blogs oder Web 2.0?
    Für einige, von mir beobachtete Seiten gab es keinerlei Veränderung beim PR. Meiner Ansicht nach hat Google einige Punkte im Algorithmus verändert – in Analogie zu den Veräderungen vom 04. August.

    Antworten
  4. Mirco says:

    Ich hab bis jetzt noch keine Veränderung gesehen. Keine einzige mir bekannte Seite hat sich verändert.

    Auf jedem Fall heisst das, es wird erstmal keine Seite steigen, sondern nur einige abgestuft. Dann darf ich also weiter warten…

    Antworten
  5. CountZero says:

    ich habe verschiedentlich in den letzten 48 stunden gelesen, daß es sich bei dem sogenannten PR-update eigentlich nur um eine selektive maßnahme zu handeln scheint, bei der insbesondere der „sichtbare“ PR von sites herabgestuft wurde, die nachweislich links verkaufen.

    insbesondere viele dieser unsäglichen webverzeichnisse ohne echten mehrwert scheint es dabei erwischt zu haben….

    bei meinen blogs ist nichts passiert (habe ich auch nicht wirklich erwartet), und ich stelle mal die vermutung in den raum, daß der wirbel um das sogenannte PR-update wie so oft viel wirbel um letztendlich nichts darstellt.

    für die seiten, die nun erstmal runtergestuft worden sind, ist das ohne frage bitter, zumindest dann, wenn sie sich verdienstquellen bedienen, bei denen der PR ihrer seiten einen direkten einfluss auf die verdiensthöhe hat. es bleibt aber nach wie vor offen, ob das nun eine dauerhafte auswirkung ist, oder ob es nicht einfach daran liegt, daß google mal wieder am algorithmus herumfummelt und das eigentliche große update noch aussteht, so wie es matt cutts ja als „nicht vor ablauf noch einiger wochen“ angekündigt hat.

    Antworten
  6. m.o.m. says:

    Jippie! Ich habe jetzt PR 1. Vorher mal 3, dann 2. Irgendwie ist mir das mittleweile egal. Besucher sind mir wichtiger als grüne Balken. :cool:

    Antworten
  7. James Waegli says:

    Hallo
    Ich habe mein Weblog seit Frühling 05 online. Ich begann mit PR0, 2 oder 3 Monate später hatte ich PR4, ca. 6 Monate später und bis ca. Mitte 06 war es PR5. Dann begann das Umgekehrte: Ab Mitte 06 PR4 – und jetzt soll es plötzlich PR3 sein (einen PR, den ich nie hatte, siehe vorher), wie ich heute feststelle. Was habe ich verbrochen? Keine Links gekauft, keine Linkpartnerschaften eingegangen … Nichts, ausser dass der Inhalt des Blogs stetig gewachsen ist. Kann mir das jemand erklären?
    Gruss James

    Antworten
  8. Redner says:

    Das Update ist ja nun endlich gänzlich abgeschlossen. Scheinbar wurden diesmal die Bewertungskriterien für den PR etwas gestrafft und auch Linkverkäufe negativ gewertet. Was ich bis jetzt gehört habe, gibt es sehr viele die massiv an PR verloren haben und sich nun ihre Wunden lecken.

    Antworten
  9. Rim says:

    Meine Empfehlung ist, dass wir mal g**gel etwas abstrafen, indem bei Firefox das AddOn Adblock Plus automatisch integrert ist – so wird weder AdSense noch AdWords angezeigt – die Seiten laden sich viel schneller – und g**gle verdient nichts mehr.. :wink:

    Antworten
  10. ritchie
    ritchie says:

    Das wär in der Tat zu schön :-) Wird aber niemals passieren, nachdem Google grad 200 MILLIONEN DOLLAR an FF gezahlt hat:

    Where Google is smart is they never actually own any of the products that make them the most money. For instance Firefox. Google makes a philanthropic donation to Mozilla for 200 million dollars. Googles „donation“ to Mozilla actually accounts for 80-90% of THE TOTAL AMOUNT OF MOZILLA’S funding (depending on what report you read).

    siehe: Shoemoney

    Antworten
  11. Motorradbekleidung says:

    Ich denke er geht noch ein paar Tage sehe, noch einige Schwankungen täglich bei vielen Domains!

    Antworten
    • Arama Motoru says:

      Ich habe mal gehört das die neue Domaine bzw unterseiten erst belohnt werden.. Meine Unterseite hat PR1 und die Startseite 0..

      Antworten
  12. Arama Motoru says:

    Hallo Leute :smile:

    Hat jemand ahnung wann ide nächste Pagerank Update ist..???

    Der letzte war ja wohl nicht so berauschend..

    Antworten
  13. Trends says:

    Ich bin ja mal gespannt, wie das weiter geht. Eine bekannte Webseite hat einen angezeigten PR von 0, mit einigen Tools wird jedoch der (eigentliche) von 4 angezeigt. Das ist also händisch der TBPR zurückgesetzt worden. Gründe sind natürlich nicht ersichtlich oder bekannt.
    Wenn die Positionen in den SERP’s und die Besucher stimmen, kann es mit dem PR wirklich bald egal sein. Und das ist, glaube ich, auch das Ziel von Google.

    Antworten
    • serrano says:

      Glaub ich ja ehrlich gesagt nicht. Wenn das ihr Ziel wäre, könnten Sie ja einfach den PR abschaffen.

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?