Instagram macht Ernst: Nach Instagress verschwindet Massplanner

Die Nachfrage für Instagram-Bots ist riesig. Im iOS Store finden sich etliche Likebooster Apps in den Top 100, in Deutschland liegt die App „likes for Instagram“ in der Kategorie soziale Netzwerke sogar auf Platz 10.

Übermotivierte Möchtegern-Modeblogger, verzweifelte Social Media Manager, deren organische Wachstumsstrategien einfach nicht funktionieren wollen, Affiliate-Marketer auf der Suche nach dem heiligen Gral der Sichtbarkeit: Motive für den Einsatz solcher automatisierten Follow/Like/Comment Systeme gibt es viele. Instagram schmeckt die Manipulation in großem Stil freilich gar nicht, also geht die Plattform neuerdings recht rigide gegen Instagress & Co vor.

Aktuell muss Massplanner seine virtuellen Pforten schließen. Die Begründung seitens Instagram lautet wie üblich, dass die Plattform gegen die Instagram Policy verstoße. Nach dem Ende der beiden großen Anbieter ist das Thema Fake Followers allerdings noch lange nicht durch: Zahllose Apps und kleinere Plattformen machen manipulationswilligen Instagrammern die Auswahl, nicht aber die Akquise von (Fake) Followers schwer.

Was auch daran liegt, dass derartige Bots äußerst einfach zu programmieren sind – also quasi die Kehrseite der allgegenwärtigen APIs. Man darf getrost davon ausgehen, dass Instagram wieder auf allen Ebenen Manipulation verhindern wird wollen, ob juristisch oder technologisch.

Instagram greift bei Drittanbieter Tools durch – allfacebook.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?