Wie löscht Facebook?

Wie löscht Facebook?

„Es allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.“ So lässt sich kurz und knapp Facebooks „Zensur“-Dilemma beschreiben. Über die internen Richtlinien zur Entfernung missliebiger Inhalte war bisher wenig bekannt. Das ändert sich nun dank eines Dossiers des Guardian.

Die britische Zeitung erhielt von Whistleblowern eine ganze Reihe interner Schulungsdokumente. Diese Richtlinien erklären Facebook-Moderatoren, was gelöscht werden und was stehen bleiben soll. Für Erstaunen sorgt dabei nicht zuletzt die Differenzierung zwischen verschiedenen Formen verbaler Gewalt.

Im Durchschnitt hat ein Moderator 10 Sekunden Zeit, über das weitere Schicksal einer Meldung zu entscheiden. Die Flut an Inhalt lässt sich vermutlich nie zu 100% in den Griff bekommen – und die Unterscheidung, ob ein „F*ck you and die“ eine ernstgemeint Gewaltandrohung oder „nur“ virtuelles Dampfablassen darstellt, gewiss nicht immer leicht zu treffen.

Facebook Files | News | The Guardian

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?