Jakob Steinschaden

Phänomen Facebook: Wie eine Webseite unser Leben auf den Kopf stellt

Steinschaden, Jakob: Phänomen Facebook: Wie eine Webseite unser Leben auf den Kopf stellt

Das Buch „Phänomen Facebook – Wie eine Webseite unser Leben auf den Kopf stellt“ von Jakob Steinschaden beleuchtet Facebook ausführlich aus den verschiedensten Blickwinkeln. Beginnend mit den Funktionen Facebooks zu den Möglichkeiten der Mitglieder, zur Entstehungsgeschichte und Finanzierung, werden alle denkbaren Aspekte dieses Social Networks beschrieben.

Steinschaden hat das gesamte Werk in der Ich-Form verfasst, und der Leser bekommt sofort das Gefühl, dass sich der Autor wirklich ausführlich mit der Materie befasst hat, da sogar von Besuchen in der Facebook-Zentrale berichtet wird. Diesen gut informierten Eindruck verstärkt der Autor zusätzlich durch unzählige Studien, welche den Leser durch das Buch begleiten. Für mich persönlich wirken manche Passagen ein wenig zu trocken, da der Autor mit sehr vielen Vergleichszahlen jongliert. Beispielweise schildert er die Facebook Nutzung in Österreich und Deutschland sehr genau, unter anderem wieviel Prozent welchen Alters und Geschlechts bei Facebook angemeldet sind, Facebook regelmäßig nutzen, wieviel Prozent ihren Beziehungsstatus angeben, usw. Grundsätzlich sehr gut beschrieben, für mich persönlich aber etwas zu „zahlenlastig“.

Dennoch gelingt es dem Autor, den Leser bei der Hand zu nehmen und durch das gesamte Buch zu führen. Ich denke außerdem, dass dieses Werk jeden begeistern wird, der sich für Facebook interessiert, da es wirklich jeden erdenklichen Aspekt dieses Massenphänomens herausarbeitet.

Allerdings verfasste Jakob Steinschaden sein Buch bereits 2010, somit sind nicht mehr alle Daten auf dem aktuellsten Stand, da es natürlich etliche neue Entwicklungengibt. Insgesamt aber trotzdem ein wirklich empfehlenswertes, spannendes Buch.

rezensiert von Kerstin Olbricht

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?

Share
Share
Tweet
Pin
WhatsApp
Email
0 Shares