SEO Diver - die kostenlose Toolsammlung von Abakus im Test

SEO DIVER – Wir lassen die kostenlose SEO Toolsammlung auf datenschmutz.net los

Zuletzt aktualisiert am 9. November 2019 um 16:14

Dieser Beitrag ist ein Gastartikel von Anna Pianka, Abteilungsleiterin SEO OffPage bei ABAKUS Internet Marketing. Wir haben uns auf LinkedIn kennen gelernt (wo sonst?) und Anna hat mich gefragt, ob ich Interesse an einem Gastbeitrag über Abakus‘ kostenlose SEO-Tools hätte.  Anna postet laufend hochinteressante Updates, aber was sie mir dann geschickt hat, hat mich doch überrascht – vielen Dank! Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Es handelt sich nicht um ein Advertorial (bezahlten Beitrag), sondern um einen ganz normalen Gastartikel – der, wie ich meine, für viele Webseitenbetreiber mit SEO-Ambitionen sehr hilfreich ist. ~Ritchie~

Suchmaschinenoptimierung ist vielschichtig, kostet Zeit und baut auf Erfahrung auf. Außerdem arbeiten Suchmaschinenoptimierende mit Tools, da sich Sachverhalte mit dem bloßen Auge schwer in der Gänze erfassen lassen. Die Website kann noch so schön aussehen und trotzdem erfolglos aufgebaut sein, wenn die Suchmaschinenoptimierung außen vor bleibt. Ist angestrebt, dass eine Internetseite zu den passenden Suchanfragen in Google als Suchergebnis angezeigt werden soll, so ist es wichtig, eine Relevanz zu den entsprechenden Suchanfragen auf den eigenen Seiten zu schaffen. Diese Relevanz wird durch entsprechende SEO OnPage und SEO OffPage Signale hergestellt. Das SEO DIVER Toolcenter bietet anhand von über zehn SEO Tools verschiedene Möglichkeiten zur Websiteanalyse. Einige von Ihnen werden nachfolgend genauer vorgestellt.

SearchOnIP – Beipiel mit datenschmutz.net

Mit dem Tool SearchOnIP lassen sich weitere auf derselben Klasse liegenden Hosts der eingegebenen Domain anzeigen. Diese Abfrage kann zum Beispiel dazu verwendet werden, um zu schauen, ob eine Person noch weitere Website-Projekte besitzt, sofern sie eine ähnliche IP aufweisen.

Das Tool unterscheidet Class C und Class D Abfragen. Die Class C bilden die drei Zahlen nach dem zweiten Punkt bezeichnet (nachfolgend blau markiert).

Als Beispiel wurde https://datenschmutz.net/ (IP 136.243.171.50) in den Suchschlitz eingegeben. Wie im Screenshot zu sehen, taucht unter anderem die Website https://schiaches-wien.org/ mit der IP 136.243.171.3 in den Ergebnissen auf. Damit wurde eine weitere Seite gefunden, die von Ritchie Pettauer betreut wird. Solch eine Information kann interessant sein, wenn eine Kooperation angestrebt wird und man weitere Informationen zu Websitebetreibenden herausfinden möchte.

SearchOnIp

Neben dieser Website tauchen noch viele andere Seiten in den Ergebnissen der Abfrage auf, die nicht zum gleichen Websitebetreiber gehören. Auch diese Seiten können interessant sein, um zu prüfen, wer sich in der „Nachbarschaft“ befindet. Falls alle anderen Seiten nur als Spam zu werten wären, so kann es Sinn machen, die IP der eigenen Seite zu ändern, um sich in „besserer Gesellschaft“ zu befinden. In der Vergangenheit gab es Fälle, wo Seiten von der IP-Ähnlichkeit anderer guten Seiten profitierten oder aber auch geschädigt wurden. Dies hat jedoch nachgelassen, da Google Websites inzwischen besser verstehen und in ihrer Wertigkeit unterscheiden kann. Trotzdem empfiehlt es sich Risiken zu meiden, wo es nur geht.

Kommen wir zurück zu unseren Ergebnissen. Jetzt haben wir eine Seite des gleichen Websitebetreibers gefunden, doch es kann auch spannend sein, sich die anderen Suchergebnisse anzuschauen.

So befindet sich auch die Website http://webnesday.ch auf der gleichen Class C IP. Diese Domain verweist auf eine Meet Up Gruppe in der Schweiz, die sich ebenfalls mit Online Marketing befasst. Die Gruppe umfasst über 420 Mitglieder. Bei den Gruppenevents werden Vorträge zu Themen rund um das Internet und die Zukunft gehalten.

Was kann dieses Ergebnis bringen?

Wenn unser Beispielwebmaster Interesse an einem Vortrag in St. Gallen hätte, z. B. um seine Bekanntheit in der Schweiz weiter zu steigern, wäre mit der IP schon die erste Gemeinsamkeit für ein Gespräch gegeben… und eine nette Anekdote für den Vortrag gäbe es obendrein.

SearchOnIp Anwendung

Weitere Informationen zu: SearchOnIP.

Keyword Recherche – Beispiel mit dem Begriff „Business“

Das SEO DIVER Tool Keyword Recherche zeigt an, welche Begriffe im Zusammenhang mit dem eingegebenen Begriff ebenfalls gesucht werden bzw. zu dem Begriff gehören.

Im Beispiel wurde das Wort „Business“ eingegeben. An den generierten Ergebnissen lässt sich ablesen, dass zum Beispiel „E-Business“, „Business Plan“ oder „Business English“ Themen sind, die mit dem Begriff zu tun haben. Die Ergebnisse sind nach dem geschätzten Traffic abwärts sortiert.

Keyword Recherche

Wozu können diese Informationen hilfreich sein?

Wer einen Blog zum Thema Business betreibt, kann mit den Ergebnissen abgleichen, worüber noch nicht geschrieben wurde. So kommen neue Ideen für Blogartikel. Mit einem Klick auf das Plus neben den Wörtern in den Ergebnissen, werden weitere Wörter angezeigt. In unserem Beispiel zum Wort „Business Plan“ erhalten wir in den Ergebnissen beispielsweise „Business Plan Excel“ oder „Business Plan Vorlage kostenlos“ angezeigt. Mit diesem Wissen kann sich die Blogredaktion überlegen, ob der neue Artikel auf einen dieser Themen ausgerichtet oder diese eventuell sogar kombinieren sollte.

Nicht nur das Thema für den Blogartikel lässt sich mit Hilfe dieses Tools leicht herausfinden. Zu bestimmten Begriffen wird auch der saisonale Trend angezeigt. Das lässt sich am Keyword „Garten“ sehr deutlich ablesen.

Saisonale Keyword-Trends

Anhand der Grafik lässt sich der Trend im Frühling zu dem Keyword „Garten“ sehr deutlich erkennen.

In der Liste werden, wie auch im vorherigen Beispiel, weitere Keywords im Zusammenhang mit dem Wort „Garten“ angezeigt. Es handelt sich um Keyword Kombinationen wie „japanische Gärten“ oder „botanischer Garten“ oder aber auch „Garten Teich“. Wenn Sie ein Onlinemagazin zum Thema „Garten“ betreiben und diese allgemeinen Themen aus der Garten-Keyword-Welt noch nicht behandelt haben, können sie dies jetzt nachholen. Diese Recherche lässt sich auch mit Begriffen aus allen anderen Branchen durchführen.

Weitere Informationen zu: Keyword Recherche Tool

LinkCheck – Beispiel mit datenschmutz.net

Wie eingangs geschrieben, sind neben den OnPage Signalen auch OffPage Signale wichtig für die Einordnung einer Website von Google in den Suchergebnissen. Die OnPage Signale betreffen alles, was sich auf der Website befindet und der OffPage Bereich bezieht sich auf alle Anhaltspunkte außerhalb der Website. Bei den OffPage Signalen legen Suchmaschinenoptmierende Wert auf ein ansprechendes Backlinkprofil. Dieses Backlinkprofil, also die Information darüber, welche Seiten auf die zu untersuchende Seite verlinken, können Sie mit dem LinkCheck einsehen.

Backlink-Analyse

Aus den Ergebnissen (hier nur ein kleiner Ausschnitt) lässt sich ableiten, in welchem Zusammenhang in diesem Beispiel datenschmutz.net auf anderen Websites auftaucht. Nach der Sichtung einiger Backlinks lässt sich erkennen, dass der Betreiber dieser Website sehr gut vernetzt ist und sich aktiv an spannenden Diskussionen beteiligt.

Das Unternehmen hinter dem SEO DIVER, die ABAKUS Internet Marketing GmbH, nutzt neben anderen SEO Tools den LinkCheck des SEO DIVERs, um passende Websites im Bereich Linkaufbau zu finden.

Das Erzeugen von Backlinks ist wichtig für die Stärkung der eigenen Seite gegenüber der Konkurrenz im Web. So kann der LinkCheck dafür genutzt werden, um zu prüfen, von welchen Internetseiten in den Suchergebnissen besser positionierte Mitbewerber verlinkt worden sind. Sind diese ausgemacht, kann geschaut werden, wie sie es zur Nennung geschafft haben und sich ebenfalls aktiv einbringen.

Weitere Informationen zu: LinkCheck

Fazit: Nutzen Sie den SEO DIVER, um in die Welt der Suchmaschinenoptimierung einzutauchen, ohne ein Abo abschließen zu müssen. Das ehemals kostenpflichtige Tool Center wurde zum 15 jährigen Bestehen von ABAKUS kostenlos und kann seitdem von allen Interessierten nach Belieben genutzt werden. Auf der Website https://de.seodiver.com werden alle Tools des SEO DIVER erklärt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie neue Kommentare abonnieren?
Wann möchten Sie Ihre Benachrichtungen erhalten?