Beiträge

Die chinesische Botschaft in Wien

Via Foursquare gegen die chinesische Zensur protestieren

China zensiert das Internet ausgiebigst. Jüngstes Opfer des Kontrollwahns ist Foursquare, dann kritische User nutzen den Dienst für Kommentare über das Massaker am Platz des Himmlischen Friedens. Werquer erklärt, wie man via Foursquare dennoch protestieren kann.

Google: So transparent wie ein Stück Holz

Google: So transparent wie ein Stück Holz

Google steht für Transparenz, sagt Europadirektor Steve Rogers. Näher kommentieren will er die China-Situation allerdings keinesfalls. Haben wir Verständnis?

Almcamp 2010: Fotos, Fazit und die Barcamp-Zukunft

eBook: Internet und Copycats in China

Juergen Hoebarth hat ein interessantes White-Paper über die Spezifika des chinesischen Online-Marktes verfasst.

Rezept: Thunfischnudeln der Leiwandheit

Rezept: Thunfischnudeln der Leiwandheit

Thunfischnudeln müssen keineswegs fad und einfallslos schmecken – mit frischem Thunfisch und der richtigen Zubereitungsmethode kommt ein geniales Nudelgericht auf den Teller.

Am Longboard quer durch China

Am Longboard quer durch China

Der Name verrät es bereits: im Gegensatz zum wendigen Skateboard ist das Longboard ein Beförderungsmittel für weite Strecken, sozusagen die Concorde unter den Brettern auf Rollen. Wer das nicht glauben kann, sollte 14degrees.org, der Homepage von Rob Thomson, einen Besuch abstatten: der hat nämlich schon mal die Welt am Fahrrad umrundet und zischt nun auf […]

mono/BLF: The große Firewall von China

mono/BLF: The große Firewall von China

Gemeinsam mit der Billboard Liberation Front errichtete monochrom im Silicon Valley die Great Firewall of China direkt vor dem Google-Logo.

Österreich lässt das Weltklima kippen

Österreich lässt das Weltklima kippen

Zumindest, wenn man dem Editorial der aktuellen Pressebeilage zum Thema Forschung glauben darf.

Abschied von friedlicher Koexistenz?

Abschied von friedlicher Koexistenz?

Es ist immer wieder aufs Neue erstaunlich, auf wieviel verschiedene Weisen man den Dalai Lama – mit ein wenig schlechtem Willen – missverstehen kann.

Tibet-Petition: bitte unterzeichnen

Tibet-Petition: bitte unterzeichnen

Tenzin Gyatso aka der Dalai Lama hat zur Zurückhaltung und zum Dialog aufgerufen, die chinesische Regierung scheint zwischen Reputations-Verlustangst und – ja, und was eigentlich? – zu schwanken. Eine aktuelle Petition will Chinas Präsident Hu Jintao vom Konfrontationskurs abbringen, möglichst viele UnterzeichnerInnen werden innerhalb der nächsten 48 Stunden gesucht. Petition: Unterstützt den Dalai Lama Nach […]